Samstag, 9. Dezember 2017

|Rezension| Waldemar Bonsels - Die Biene Maja und ihre Abenteuer


Waldemar Bonsels | DVA Verlag | Gebundenes Buch | 176 Seiten | 20,00€ | 19.09.2017 | 978-3-421-04817-2


- "Meine kleine Maja, du wirst den Sonnenschein kennenlernen, hohe grüne Bäume und blühende Wiesen voller Blumen, Silberseen und schnelle glitzernde Bäche, den strahlenden blauen Himmel, und zu allerletzt vielleicht sogar den Menschen, der das Höchste und Vollkommenste ist, was die Natur hervorgebracht hat."- S.10f.

Waldemar Bonsels' Märchen von der Biene Maja und ihren Abenteuern hat sich nicht nur die Kinderherzen der ganzen Welt erobert, auch als Erwachsener entzieht man sich schwer dem Charme und der Poesie, mit dem denen Bonsels seine Biene Maja die abenteuerlichsten Geschichten erleben lässt. Ein modernes Märchen - ebenbürtig den klassischen an die Seite zu stellen. - randomhouse.de


Ein Newsletter von Random House hat mich auf den Klassiker aufmerksam gemacht. Ich kenne Biene Maja nur als eine Figur aus der Fernsehserie meiner Kindheit, hatte als kleines Mädchen aber kein großes Interesse an der berühmten Biene. Nach dem Lesen wurde mein Interesse jedoch größer, sodass ich mir auf jeden Fall bald die erste Folge "Maja wird geboren" auf Youtube ansehen möchte. Ich "versuche" ich mich hier jetzt kurz zu halten. Versprechen kann ich es nicht, denn die "Biene Maja" hat mich sehr gerührt und geprägt.

Die rührende Geschichte rund um Biene Maja, die insbesondere auch auf unsere Gesellschaft übertragbar ist, hat mich verzaubern können. Mit dem Schlüpfen aus der Zelle im Bienenstock beginnt für jede junge Biene ein Leben voller Regeln und harter Arbeit. Recht schnell wird den kleinen Bienen gezeigt, welche Arbeiten sie für den Bestand der Bienengesellschaft verrichten sollen, doch die Biene Maja ist unter den hundert anderen Bienen etwas ganz Besonderes, denn statt sich im Bienenstock unterzuordenen, möchte sie erst das Leben mit all den Schönheiten wirklich genießen und vor allem frei und glücklich sein. Sie möchte all die Wunder der Natur erleben, andere Tiere kennenlernen und vor allem ihren größten Wunsch erfüllen: einem Menschen begegnen. Somit begibt sich die kleine Biene Maja auf eine wunderbare Reise in die Natur, in der auch viele Gefahren lauern.

Auf der Reise begegnen wir viele kreativ gestaltete Charaktere, unter anderem den putzigen Peppi von der Familie der Rosenkäfer, Kurt der Mistkäfer mit Liebeskummer, der sich über seine Art schämt und sich deshalb als Rosenkäfer  ausgibt, oder Thekla, die gemeine Kreuzspinne sowie Puck die Stubenfliege, die wir auch aus der Serie kennen. Sehr witzig finde ich auch das Ameisenvolk, das im Insektenreich zahlreich verbreitet ist und als nervige Räuber angesehen werden. Ich musste einfach so oft schmunzeln! ich konnte das Buch einfach nicht aus den Händen legen, weil immer wieder neue sympathische und interessante Charaktere mit individuellen Wünschen und Sorgen vorgestellt wurden.

Das Abenteuer ist rasant, spannend und unglaublich fesselnd! Je länger Maja reist, desto stärker wird ihr harmonisches Weltbild gestört, denn sie trifft immer öfter auf Lebewesen, die ihr nicht freundlich gesinnt sind: zum einen ihre größten Feinde, das Volk der Wespen und Hornissen! Draußen in der Natur herrscht das Gesetz des Stärkeren: Fressen oder gefressen werden, wodurch auch Majas Bienenvolk in Lebensgefahr gerät. Dieses Gesetz lernen Maja und ich schonungslos kennen: -"Die Libelle sah Hans Christoph nachdenklich an: "Ja, er ist ein lieber kleiner Kerl", antwortete sie zärtlich und biß ihm den Kopf ab - S.29. Die Grausamkeit der Natur ist unerbittlich und hat mich jedes Mal erschreckt. Der Autor hat genau in solchen Situationen einen perfiden Schreibstil. Oft dachte ich, das man dies doch keinem Kind abends vorlesen kann! Das sind erschreckende Bilder im Kopf. Die Geschichte der Biene Maja ist also nicht nur fröhlich und freundlich, sondern hat auch eine grausame bestialische Seite, von der ich all die Jahre überhaupt nicht wusste und  überhaupt nicht mit gerechnet habe.

Der Schreibstil von Waldemar Bonsels ist einzigartig. Er gibt den Tieren unsere Sprache und deckt auf, welche Gedanken und Gefühle in ihren kleinen Köpfchen kreisen. Als Leser habe ich gemerkt, wie viel Liebe er in sein Werk gesteckt hat. Sein Schreibstil ist zum einen ungewohnt "alt" mit bildhaften Umschreibungen der Natur wie in den klassischen Märchen und zum anderen magisch und verträumt. Den Frohsinn und das Lebensgefühl der neugierigen und mutigen Biene Maja hat der Autor auf den Punkt gebracht und zwischendurch mit wunderbaren kurzen Gedichten ausgeschmückt! Die wunderschönen Illustrationen auf jeder vierten Seite sind das absolute Highlight des Klassikers! Nebenbei erlangt der Leser noch Wissen über das Insektenleben und philosophischen Weisheiten - "Erfahrung ist doch das höchste Lebensgut und ihre Opfer wert [...]" - S.40, die sowohl für Jung und Alt eine Bereicherung sind. 

"Biene Maja und ihre Abenteuer" ist ein sehr spannender und fesselnder Abenteuerroman, geschmückt mit wunderschönen Naturbeschreibungen und passenden Illustrationen der berühmten und süßen Biene Maja, die zu einem prächtigen Bienentier heranwächst. Die rührende Geschichte rund um Biene Maja hat mich tief berührt. Wer ein Zitatbuch führt, wird dieses mit den Weisheiten der Biene Maja schnell gefüllt haben. Ein Muss für jeden Leser, ob Jung oder Alt, der auf klassische Bücher steht!

Story ♥♥♥♥♥/5
Charaktere ♥♥♥♥/5 
Gefühle ♥♥♥♥/5
Spannung ♥♥♥♥♥/5
Schreibstil ♥♥♥♥/5 
Ende ♥♥♥♥/5


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar Random House.
Rezensionsexemplare beeinflussen nicht meine subjektive Meinung.

Donnerstag, 7. Dezember 2017

|Neuzugänge| Claudia Gray - Constellation 1 - Gegen alle Sterne


Dieses Buch mit dem wunderschönen Cover habe ich vom Verlag zugeschickt bekommen. Ich konnte dem Cover einfach nicht widerstehen, aber auch der Klappentext verspricht eine spannende und romantische Liebesgeschichte, die vor allem sehr besonders ist. Eine Romanze mit einer künstlichen Intelligenz? Ich bin noch ein bisschen skeptisch, freue mich aber riesig! Die Autorin Claudia Gray ist mir übrigens nicht unbekannt, denn die Evernight-Reihe steht auch schon in meinem Regal, bisher jedoch ungelesen. Ich muss unbedingt mit dem Lesen beginnen! Meine Erwartungen sind hoch :)


Constellation - Gegen alle Sterne

Er ist programmiert, sie zu töten. Sie ist bereit, ihn zu vernichten. Bis sie sich näher kommen als gedacht …

Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun? - (randomhouse.de)


Maren ♥

Mittwoch, 6. Dezember 2017

|Lesemonat| November 2017


Mein Lesemonat November war für mich sehr besonders, denn ich habe meine Freude am Bloggen wiedergefunden! Über zwei Jahre habe ich eine Pause eingelegt, weil es einfach zu dem Zeitpunkt unheimlich viel Arbeit für mich war und das eigentliche "Lesen der Bücher" immer weiter in den Hintergrund geraten ist. Abitur - Studium - Umzug - Freund: Das musste alles erst geregelt werden. Ab Oktober bin ich wieder aktiv und ich hoffe, dass meine Motivation langfristig anhält. Nun zu meinem Lesemonat: Im November habe ich 2459 Seiten geschafft! Leider ist unter den Büchern kein Highlight mit fünf Herzen dabei, aber der Dezember wird alles knacken - das habe ich im Gefühl!  
     
Rebecca Gablé - Das zweite Königreich ♥♥♥♥/5
Lynsay Sands - Argeneau 2 - Ein Vampir zum Vernaschen ♥♥♥/5
Sara Grant - Neva ♥♥♥♥/5
Marc-Uwe Kling - Qualityland ♥♥/5
Elizabeth Fremantle - Die Rivalin der Königin ♥♥♥♥/5
Susan Phillips - Verliebt bis über alle Sterne ♥♥♥♥/5
Philip Pullman - Über den wilden Fluss (angefangen)



Im November sind einfach so viele neue Bücher bei mir eingezogen - 10 an der Anzahl. Die Hälfte der Bücher sind Rezensionsexemplare, denn ich habe wieder angefangen mit Verlagen zu kooperieren. Mein 5. Semester lässt mir momentan sehr viel Zeit zum Lesen und darüber bin ich überglücklich. Das Buch von Susan Phillips "Verliebt bis über alle Sterne" befindet sich in meinem Elternhaus und ist leider nicht auf dem Bild. Am meisten freue ich mich auf "Dark Destiny" und "Iskari - Der Sturm naht". Ich habe bislang nur positive Meinungen darüber gehört und gelesen. Ich bin sooo gespannt! Am liebsten, möchte ich alle Bücher gleichzeitig lesen! Ich finde den Stapel auch so klasse, da es fast nur Hardcover sind - Hardcover im Regal sind "GÖTTLICH"!

Mein SuB beträgt jetzt 107 ungelesene Bücher. Im Oktober dachte ich ganz kurz, dass ich die dreistellige Zahl endlich unterbieten werde, aber dann kam die Welle der Rezensionsexemplare. Der Dezember wird sowieso den ganzen Rahmen sprengen, denn ich habe von meinem Freund ein Bücher-Adventskalender bekommen, sprich: Mein SuB dreht bald total durch. 100 Bücher sind für mich sehr übersichtlich (jedes Genre ca. 10 Bücher), aber fast 150 Bücher sind für mich schon eine Hausnummer. 

Maren ♥

Freitag, 1. Dezember 2017

|Rezension| Susan Elizabeth Phillips - Verliebt bis über alle Sterne



- "Ich versichere Ihnen, ich habe nur einen ganz leichten Knall", fuhr sie atemlos fort. 
"Absolut harmlos. Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, dass ich gewaltätig werden könnte."

"Nur dass ich eine Stalkerin habe." - S.27

Piper Dove hat einen Traum: Sie will die beste Privatdetektivin Chicagos werden. Ihr erster Job: den früheren Star-Quarterback der Chicago Stars, Cooper Graham, beschatten. Doch dem fällt natürlich auf, dass diese nervige junge Frau ihm ständig folgt – und ist davon überhaupt nicht begeistert.

Also dreht der attraktive Mann den Spieß einfach um und engagiert Piper selbst. Leider nicht als Bodyguard, wie sie gehofft hatte. Aber wie es scheint, schwebt Cooper in Lebensgefahr, und Piper wird ihn beschützen, ob ihm das nun passt oder nicht. Bald muss auch Cooper sich eingestehen, dass ihn die furchtlose Piper nicht ganz kalt lässt …hen he falls in love, he loves too hard
 
- randomhouse.de



Verliebt bis über alle Sterne ist mein erster Roman der Autorin, sodass ich sozusagen mitten in der Chicago-Stars-Reihe gestartet bin. Ich habe mich aber informiert und gelesen, dass nur zwei Nebencharaktere einen kleinen Redebeitrag übernehmen - schade, aber für mich jetzt nicht weiterhin schlimm. Da mir Verliebt bis über alle Sterne aber so gut gefallen hat, werde ich mir auf jeden Fall bald die gesamte Reihe anlegen! 

Wir starten mit Cooper Graham, ein ehemaliger Star-Quarterback der Chicago Stars (NFL), der aufgrund einer gewöhnlichen Schienbeinkantensyndrom auf dem Höhepunkt seine Karriere entscheidet, erfolgreich aus dem Team zu steigen. Cooper ist und bleibt weiterhin ein Sieger. Er hält viel von sich und kann einfach nicht verlieren. Genau diese Eigenschaft von ihm treibt diesen Roman an! Der Leser fühlt sich eher von seinem großen Ego "Er liebte diese Stadt, und die Stadt liebte ihn zurück" provoziert, aber das macht unseren süßen Cooper auch schließlich aus. Piper wird ihm verfallen und ich natürlich auch! 

Das erste Zusammentreffen mit Piper, die chaotischten Protagonistin, der ich bisher begegnet bin, ist einfach zum Schreien lustig. Piper ist eine quirlige Privatdetektivin und beschattet den berühmten, schwerreichen Cooper Graham,  den sie außerdem überhaupt nicht ausstehen kann: Verboten gutaussehend, aber arrogant, egoistisch und unprivilegiert! Sie ist aber so mies in ihrem Job, sodass sie natürlich promt bei Cooper auffliegt. Piper, die ihre berufliche Deckung weiter bewahren möchte, erfindet mit ihrer witzigen Art kreativ allerlei kuriose Geschichten, um weiter am Ball zu bleiben. Damit verstrickt sie sich immer mehr und schließlich dreht Cooper den Spieß einfach um: Er engagiert Piper. Ob das eine kluge Entscheidung ist, oder er es später noch bereuen wird, müsst ihr selber herausfinden. Ich verrate euch nur: Piper bringt Cooper mit ihrer toughen Schlagfertigkeit und ihrern lockeren Sprüchen gehörig auf die Palme und stellt sein ganzes Leben auf den Kopf. Auf den Handlungsstrang habe ich kaum geachtet, weil ich immer sehnsüchtig auf den nächsten witzigen und anzüglichen Dialog zwischen den beiden gewartet habe. Es wird einfach nie langweilig!



- "Diese ganze Aktion hier ist eindeutig vertane Zeit", erklärte sie, als Louise sich entfernte, um noch mehr Kleider heranzuschaffen, die Piper nicht anziehen wollte. "Ich würde in jedem dieser Fummel erfrieren. Ganz zu schweigen davon, dass ich meinem Job nicht machen kann, wenn ich mir die ganze Zeit Sorgen machen muss, dass meine ... Pobacken heraushängen!" Die beiden Männer schmissen sich weg vor Lachen, ein eindeutiges Signal dafür, dass es höchste Zeit für Piper war, die Kontrolle zu übernehmen. - S. 149f.


Es macht einfach so unglaublich viel Spaß, wenn die beiden dickköpfigen Charakteren aneinandergeraten und sich rund um die Uhr necken. Es erinnert mich ein wenig an "Kirschroter Sommer" und "Türkisgrüner Winter" von Carina Bartsch. Das Buch zieht einen in seinen Bann und man sollte sich einfach mitreißen lassen, denn man wird es sicherlich nicht bereuen. 

Beide Protagonisten sind außerdem nicht erpicht, neue Partner kennenzulernen. An erster Stelle für Cooper steht der Aufbau eines Clubimperiums und Piper will die beste Detektivin in Chicago werden. Im Laufe des Romans lernen wir das Nachtclubleben von Cooper kennen, der durch seine Berühmtheit in Gefahr gerät. Attentäter haben es anscheinend auf ihn abgesehen! Helfen kann ihm nur Piper, die den Bösewicht mit detektivischen Gespür selbst aufdecken will und sich auch selbst in die Schusslinie befördert. Es wird spannend und gefährlich! 



Ich bin ein riesiger Fan von Susan Elizabeth Phillips geworden! "Verliebt bis über alle Sterne" ist ein sehr witziger Frauenroman mit Lachgarantie! Die Charaktere sind überaus sympathisch und liebenswürdig, einfach einzigartig! Ein perfekter Leseschmöker ohne zu viel Kitsch für Zwischendurch! Ich muss mir unbedingt die Vorgängerbände zulegen.



Story /5
Charaktere /5 
Gefühle /5
Spannung /5
Schreibstil ♥♥/5 
Ende ♥♥/5

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar Random House
Rezensionsexemplare beeinflussen nicht meine subjektive Meinung.

Samstag, 25. November 2017

|Neuzugänge| Kristen Ciccarelli - Iskari - Der Sturm naht


Bislang habe ich nur positive Meinungen über Iskari gelesen und deshalb freue ich mich umso mehr auf Asha und ihre Geschichte. Der Roman wurde mir freundlicherweise vom Verlag zugeschickt und ich kann es kaum erwarten, endlich mit dem Lesen anzufangen. Momentan lese ich noch "Über den wilden Fluss" von Philip Pullman. Danach werde ich sofort mit diesem Schätzchen beginnen. Das Cover finde ich übrigends unglaublich schön!

Iskari - Der Sturm naht
Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks … (randomhouse.de)

Mittwoch, 22. November 2017

|Neuzugänge| Carina Bartsch - Nachtblumen


Nachtblumen
Auf jede Nacht folgt ein Tag. Das Leben könnte so einfach sein. Wäre es manchmal nicht so verdammt schwer. Jana schläft am liebsten unter dem Bett. Collin friert gerne. Jana wünscht sich vertraute Menschen um sich herum. Collin möchte mit anderen Leuten nichts zu tun haben. Auf Sylt begegnen sich die beiden in einem Wohnprojekt und leben für die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer. Da ist eine Mauer, die sie trennt. Und eine Tür, die sie verbindet. (rowohlt.de)

|Neuzugänge| Jamie Shaw - The Last Ones to Know (2-4)



Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen …


Rock my Body (2)
Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre … (randomhouse.de)

Rock my Soul (3)
 Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird … (randomhouse.de)

Rock my Dreams (4)
 Hailey Harper hat einen Plan: so schnell wie möglich ihr Studium absolvieren, um nicht länger finanziell von ihrem Onkel abhängig zu sein. Doch dann begegnet sie Mike, und plötzlich kann sie an nichts anderes mehr denken. Mike ist der Drummer der berühmten Rockband The Last Ones to Know, er ist süß, witzig – und der Exfreund ihrer Cousine Danica, die ihn jetzt, da er berühmt ist, unbedingt zurückgewinnen will. Hailey geht auf Abstand, doch sie hat die Rechnung ohne Mike gemacht: Für ihn ist Hailey das Mädchen, auf das er sein Leben lang gewartet hat – und er wird alles tun, um ihr das zu beweisen … (randomhouse.de)