Donnerstag, 17. Januar 2013

Cecelia Ahern - Vermiss mein nicht




Titel: Vermiss mein nicht
Autorin: Cecelia Ahern
Übersetzer: Christine Strüh
Verlag: Fischer
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 8,95€
Seiten: 432
ISBN: 9783596167357
Originaltitel: A place called here
Erscheinungsdatum: 27. April 2007
Leseprobe: *hier*
   
  




Klappentext

Als Sandy Shortt zehn Jahre alt ist, verschwindet ein Mädchen aus ihrer Klasse. Seit dieser Zeit sucht sie leidenschaftlich nach allem, was vermisst wird: nach Socken, Schlüsseln und später auch nach Menschen. In ihrer Suchagentur macht sie Angehörigen Mut, denn sie gibt niemals auf. Doch als Sandy den Auftrag bekommt, den Bruder von Jack Ruttle wiederzufinden, verirrt sie sich im Wald und verschwindet selbst an einen geheimnisvollen Ort, den alle nur Hier nennen. Dort begegnet sie Menschen, die sie schon lange gesucht hat, und auch jemandem, den sie fast vergessen hätte: sich selbst. Währenddessen macht sich Jack auf die Suche nach Sandy ...


Erster Satz 

Jenny-May Butler, die in der gleichen Straße wohnte wie ich, verschwand, als ich noch ein Kind war.


Meine Meinung 

 Cecelias Ahern Bücher hauen mich irgendwie nicht vom Hocker :o  "Vermiss mein nicht" ist nach "P.S. Ich liebe dich" das zweite Buch, was ich lese von Cecelia.
Ich weiß nicht was ich von dem Buch halten soll :o Vielleicht deshalb, weil ich so eine Geschichte noch nie gelesen hab :D Hmm.. schwer auszudrücken :) 
 Ich versuch es mal :*

Als Sandy Shortt ein kleines Mädchen war, wurde sie oft von einer ihrer Mitschülerinnen gemobbt: Jenny-May Butler. Sandy war ziemlich groß für ihr Alter. Ich meine gelesen zu haben, dass sie 1,70 Meter groß war als 10-jährige. Tja, das wurde ihr zum Verhängnis. Doch plötzlich verschwand Jenny-May spurlos. 

Sandy hat ein Zwang, Dinge, die verschwunden sind zu suchen. Sie hört erst dann mit dem Suchen auf, wenn sie diese vermissten Objekte gefunden hat. Ständig verschwinden Sachen: Socken, ihr Teddy-Bär, Schlüssel, Hausaufgaben, etc.
Ihre Eltern leiden ziemlich unter ihrem Suchzwang und schicken die kleine Sandy zu einem Psychologen Mr. Burton, der etliche Jahre mit Sandy zusammenarbeitet.

Später betreibt sie eine Agentur für Personensuche. Jack Ruttle wird auf Sandy Shortt aufmerksam, denn sein Bruder Donal verschwand vor einem Jahr spurlos. Sandy nimmt seinen Fall auf und möchte sich mit Jack treffen, um zu besprechen wie sie vorgehen sollen. 

Doch Sandy kommt nicht zum Treffen. 
Sie geht abends, ein Tag vor dem Treffen, in einem Wald joggen und verschwindet spurlos. 
Jack findet ihr Auto am Waldrand.
Doch von Sandy keine Spur.
 Jack beginnt mit der Suche...

  Sandy hat sich im Wald verirrt und befindet sich in einem geheimnisvollen Ort, der von seinen Bewohnern nur "Hier" genannt wird. Dort begegnet sie fremde Menschen am Lagerfeuer. Doch wirklich fremd sind sie nicht, denn alle Gesichter hat Sandy schon einmal gesehen. In ihrer Vermisstenakte. Als Kinder sind sie spurlos verschwunden, doch nun sitzen sie im Wald. Um viele Jahre gealtern.

Wie kommen sie dorthin?
Wo ist sie überhaupt?
Was macht sie überhaupt hier?
Kommt sie wieder nach Hause?

Cecelia hat es geschafft eine eigene "Welt" zu erschaffen. 
Die Charaktere sind super :) Sandy war mir mit ihren vielen Fehlern sehr sympatisch. ♥
Doch was mich verwirrt hat, ist, dass es mindestens 3 verschiedene Handlungen gibt.
  1. Sandys Kindheit
  2. Sandy als Erwachsene
  3. Jack Ruttle
  4. Sandy in der "Hier-Welt"
 Ein bisschen bin ich da schon durcheinander gekommen. 
Die Geschichte ist allgemein sehr langatmig, denn Jack sucht hauptsächlich Sandy. Doch das Ende ist sehr überraschend !!!
- Ende ist das Beste
  
Ich weiß nicht wie ich es sagen soll, aber als ich das Buch beendet hatte, sind mir tausend Dinge durch den Kopf geschwirrt. Ich habe mich wie Sandy gefragt, was eigentlich mit den verschwundenen Sachen passiert!? Ob es wirklich so einen Ort gibt? Ganz komisch... Ein Buch zum Nachdenken :) 
Aber es lohnt sich !
Ich gebe dem Buch 3 Sterne. 
Eigentlich wollte ich 4 Sterne geben, doch die Geschichte war mir zu langatmig :o    


     
 Autorin


  • P.S. Ich liebe Dich
  • Für immer vielleicht
  • Zwischen Himmel und Liebe
  • Vermiss mein nicht 
  • Ich hab dich im Gefühl
  • Zeit deines Lebens
  • Ich schreib dir morgen wieder
  • Ein Moment fürs Leben
  • Hundert Namen