Samstag, 16. Februar 2013

Jacquelyn Frank - Schattenwandler - Kane [1,5]

 
Titel: Kane 
Serie: Schattenwandler 
Band: 1,5 [Kurzgschichte nach Band 1] 
Autor: Jacquelyn Frank 
Verlag: Egmont LYX 
Ausgabe: E-Book 
Seiten: ca. 60 (variabel) 
Preis: 3,99€ 
Größe: 236 KB 
Leseprobe: *hier*




  !Spoilergefahr!  
zu Band 1

Kane ist ein Geist-Dämon und der Bruder des Vollstreckers Jacob. Schon 98 Jahre weilt er auf der Erde. In der Nacht von Samhain konnte Kane sein wahres Wesen nicht beherrschen. Tagelang beobachtete und verfolgte er schon die wunderschöne Frau mit den roten Haaren, Corinne. Doch in der Vollmondnacht, als Corinne mit einem Mann die Straße entlang geht, greift Kane ein. Ein furchbarer Fehler, denn Dämonen ist es verboten sich an Menschen zu vergreifen. Sein Bruder Jacob kann ihn noch rechtzeitig aufhalten. Doch Corinne ist eine Druidin und als Kane ihre Wange berührt hatte, wurden sie geprägt. Zu dieser Zeit wissen die Dämonen nicht, dass es Druiden noch gibt, deshalb muss Kane sich von ihr vernhalten. Corinne hingegen stirbt langsam, denn sie braucht ihren Seelenverwandten zum Leben.


Kane brannte.


Ich hatte keine Ahnung, dass es eine Kurzgeschichte von Kane und Corinne gibt. Gewundert habe ich mich schon, denn nach dem 1. Band kam die Gesichte von Gideon und Legna. Corinne und Kanes Geschichte blieb offen. Toll:o Nachdem ich dieses erfahren habe, kratzte ich mein Kleingeld zusammen und kaufte die Kurzgeschichte. E-Books hasse ich und war froh, dass es nur ca. 60 Seiten waren. 

Die Kurzgeschichte folgt sofort nach dem 1. Band. 
Corinne wurde ohnmächtig im Bett vorgefunden. Die Dämonen haben dafür gesorgt, dass Kane sich von ihr fernhält, doch als klar wurde, dass Corinne wie ihre Schwester eine Halbdruidin ist und geprägt wurde, muss Kane schnell kommen, denn er kann sie nur retten indem er sich in ihrer Nähe befindet. Denn Druiden sterben, wenn sie längere Zeit von ihrem Partner entfernt sind.
Kane und Corinne waren nachdem ich den 1. Band gelesen habe  mein Lieblingspaar und ich habe mich soo darauf gefreut zu erfahren wie die Liebesgeschichte weitergeht. Schließlich wurde ich maßlos enttäuscht... 60 Seiten ist Kane auf dem Bett neben Corinne gefesselt, weil in dieser Vollmondnacht können sich ja Dämonen nicht beherrschen. Zudem muss Kane in der Nähe von Corr sein, denn sonst stirbt sie. Als sie aufwacht und bemerkt, dass ein halb nackter Mann neben ihr liegt und dass noch in einem fremden Bett, erschüttert sie. Warum in aller Welt hat Kane kein Pullover oder T-Shirt an? Eine Hose schon aber kein Oberteil. Das ist soo unlogisch. 
Kane versucht Corr die ganze Zeit zu erklären, dass sie miteinander verbunden sind, doch sie weigert sich strikt ihm das abzukaufen. Im 1. Band dachte ich, dass die wunderschöne Corinne ein bisschen Verstand hat, mehr als ihre Schwester Bella, doch da habe ich mich getäuscht. In einem fremden Zimmer, ein fremder halbnackter Mann, der andauernd erklärt, dass sie geprägt sind und Corinne nackt auf dem Boden. Warum zum Teufel hat sie keine Kleidung an??? 
Noah und Jacob haben Kane ans Bett gefesselt, weil dieser sich beherrschen soll. Wie soll das denn gehen, wenn sie eine nackte Frau ins Zimmer legen? Das ist noch unlogischer. Oh man... 

Doch Kanes Art, wie er sich um Corinne kümmert, andauernt auf sie einredete, dass sie keine Angst haben soll und in Sicherheit ist, rührte mich. Er ist so anders als sein Bruder Jacob, obwohl sie fast identisch aussehen. Kane ist 98 Jahre alt und leidet ziemlich unter seinem Alter, denn unter dem Dämonen ist man unter 100 Jahren noch ein "Baby". Keiner respektiert ihn. Nicht mal sein Bruder. Verzweifelt hofft er darauf, dass die zwei Jahre schnell vergehen. Mehr erfährt man nicht von Kane. Schade, denn er ist meine Lieblingsfugur und ich kenne nur sein Alter und sein Aussehen. Nach rund 60 Seiten. :(
Von Corinne erfährt man noch weniger. Im 1. Band gefiel sie mir super und fand sie sehr sympatisch. Doch sie ist naiv, dumm, kindisch....ich bin traurig, denn dass hätte ich nicht von ihr erwartet. 

Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen. Es gibt zwei Sichten in der 3. Form, eine von Kane und eine von Corinne. Allgemein war mir die Geschichte viel zu langatmig. Rund 5 Stunden befinden sich die Beiden im Zimmer bzw im Bett. Hauptsächlich besteht sie Geschichte aus Gesprächen und manchmal dachte ich nur... Corinne, halt den Mund!!:D 
Mein Herz sagt 4 Sterne, weil ich Kane so lieb gewonnen habe, doch 4 Sterne sind bei mir niemals drin. 

Ich gebe der Kurzgeschichte 3 Sterne.