Freitag, 8. März 2013

Richelle Mead - Vampire Academy - Blutsschwestern [1]


Titel: Blutsschwestern
Serie: Vampire Academy
Band: 1
Autor: Richelle Mead
Verlag: Egmont Lyx
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 12,95€
Seiten: 287
Erscheinungsdatum: 12. Januar 2009
ISBN: 978-38025-8201-1
Leseprobe: *hier*




Rose ist eine Dhampirin, halb Mensch, halb Vampirin und es ist ihre Aufgabe ihre beste Freundin Lissa zu beschützen. Lissa ist die letzte Überlebende der königlichen Vampirfamilie Dragomir und eine Morio. Zusammen leben sie in St. Vladimir, eine Schule für junge Vampire. Dort wird Rose als Wächterin ausgebildet, denn später muss sie Lissa als eine Art Bodygard begleiten und sie vor den Strigoi beschützen. Strigoi sind die Feinde, sie waren alle früher ein Morio, depressiv, unzufrieden, nach Macht strebend wechselten sie dann zu der dunklen Seite. Böse Wesen, die sich von Morioblut ernähren. Doch nicht nur die Strigoi machen Probleme, denn Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen haben. Da kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Rose ist überfordet und verzweifelt. Sie will ihren Morio und ihre geliebte, beste Freundin beschützden, aber die Lage zieht sich zu. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der attraktive Wächter Dimitri, ihr Kampfleher...



Ich spürte ihre Angst, noch bevor ich ihre Schreie hörte. 


Ohman, bin ich glücklich! Schon wieder habe ich einen Glücksgriff gehabt:) Ich glaube, diese Reihe wird Ende dieses Jahres vollständig und gelesen in meinem Regal stehen. Super!

Rose ist eine Zicke, ein absoluter Jungsschwarm, partysüchtig, ein Dickkopf und Lissas beste Freundin. Als vor vielen Jahren bei einem Unfall Lissas Familie gestorben ist, haben nur Lissa und Rose überlebt. Seitdem haben sie ein Band: Rose kann Lissas Gefühle und Emotionen fühlen. Dieses Band lässt sie noch mehr verschmelzen. Es gibt drei verschiedene "Arten", die Morio, Vampire, sterblich, die täglich Blut brauchen und auch in die Sonne können, die Wächter, die die Morio mit ihrem Leben beschützen und die Strigoi, die "eigentlichen" Vampire, die völlig die Kontrolle verloren haben und Morioblut trinken müssen. Jeder Morio bekommt später einen Wächter, so wird Rose in der St. Vladimir Schule ausgebildet. Doch mit Lissa stimmt etwas nicht, Rose und sie haben ein Geheimnis, dass niemand erfahren darf, denn sonst würde etwas schreckliches passieren. Sie packen ihre Sachen und flüchten aus der Schule, verstecken sich zwei Jahre in der Menschenwelt, doch dann steht Dimitri und die anderen Wächter vor ihrer Haustür und schleifen sie wieder in die Schule. Niergendwo ist Lissa sicher. Das Geheimnis droht auszufliegen und Irgendjemand will Lissas Leben zerstören. Als Strafe, dass Rose mit ihrer Morio abgehauen ist, bekommt sie noch extra Trainingstunden von Dimitri, dieser soll Rose helfen, die Prüfung als Wächterin zu bestehen. Schell verliebt sie sich in ihn und Dimitri erkennt das Potenzial der jungen Wächterin und ebenfalls, dass nicht nur Lissa etwas besonderes ist und besonders starken Schutz braucht, sondern er kann auch seine Gefühle für Rose nur schwer unterdrücken.

Ich kann nur schwärmen! Ich liebe Lissa, Rose und Dimitri über alles und es kommen noch viele weitere Personen, die ich lieb gewonnen habe. Alles erinnert mich an House of Night, nur 10000 mal besserDimitri, der kühle, russische Kampfgott gleicht zuallerst einer Statue, aber nach den vielen Trainigsübungen von Rose, lockert sich sein Charakter:) Ich will mehr von ihm hören, jede Szene wo er auftauchte, habe ich genossen. Rose ist meiner Meinung nach die Einzige, die Dimitris Gefühle auftauen kann. Anfangs ist er zurückhaltend, mysteriös, einsam, doch je mehr Zeit er mit Rose verbringt, desto mehr Facetten bekommt er:) Rose ist der absolute Knaller! Wie sie mit ihren Klassenkameraden umgeht, frech, provozierend, neckend, kein Wunder, dass so viele Jungs auf sie stehen. Sie ist wunderschön und flirtet andauernd. 

>> ,,Hey Mason, wisch dir den Sabber vom Gesicht. Wenn du dir unbedingt vorstellen musst, wie ich nackt aussehe, tu es in deiner Freizeit!" << (Seite 28)

Lissa hingegen ist das Gegendteil, sie ich schüchtern, kommt nie auf dumme Gedanken und genießt aus weiter Ferne, wie ihre Freundin die Sau rauslässt. Doch sie ist ständig in Gefahr. Sie dachten, es wären dumme Kinderstreiche, doch es wird immer schlimmer. Die Schüler der Schule tratschen und Gerüchte tauchen auf. Igendjemand will Lissa in den Wahnsinn treiben und er lässt nicht locker... Jungs nerven, Schulstress, eiverstüchtige Mädchen, lästige Gerüchte, Rose und Lissa halten es einfach nicht mehr aus. Aber das wichtigste ist, dass das Geheimnis nicht gelüftet werden darf, denn sonst wird Lissa weggebracht und Rose muss sich von ihrem Morio trennen. So weit soll es aber nicht kommen!

Da ich mit einer fetten Erkältung krank auf dem Sofa liege, hatte ich viel Zeit zu lesen und gerade ca. 160 Seiten verschlungen, ZACK, das Buch ist durch. Leider... 

  Das Buch ist aus der Sicht von Rose in der Ich-Form geschrieben, aber weil Lissa und sie ein Band haben, werden auch noch Lissas Gefühle gezeigt und ab und zu kann Rose aus der Sicht von Lissa sehen. So lernt der Leser nicht nur Rose kennen, sondern auch noch Lissa dazu:) Perfekt

Die süßeste Stelle: Dimitri kauft Rose einen Lipgloss, weil sie in den Trainingsstunden gejammert hat, ihr eigener Lipgloss geht zur Neige.:D

Ich gebe dem Buch 5 Sterne. Ich liebe die Vampire Academy, hmm, kann ich die Schule wechseln?:o