Sonntag, 28. April 2013

[Rezension] Hortense Ullrich - Unverhofft liebt oft!


Titel: Unverhofft liebt oft!
Reihe: Freche Mädchen - freche Bücher
Band: 8
Autor: Hortense Ullrich
Verlag: Thienemann
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 156
Erscheinungsjahr: 2004
Empfohlenes Alter: ab 12
ISBN: 3-522-17637- 5
Leseprobe: *hier*




Lucilla ist verliebt. Und zwar in Justus, Jojos ersten Freund. Zu dumm nur, dass der sich nicht die Bohne für Lucilla interessiert. Da muss Jojo wohl etwas nachhelfen...


Das Leben ist wundervoll!


Lucilla ist in Justus verknallt, den Exfreund und die erste Liebe ihrer besten Freundin Jojo. Jojo hingegen ist mit Sven überglücklich und befindet sich im siebten Himmel. Jojo will Lucilla und Justus zusammen bringen, wäre doch echt praktisch, denn dann könnten die zwei Paare zusammen ins Kino gehen, Eis essen oder in der Stadt bummeln. Ist doch ganz einfach! Justus muss sich in Lucilla verlieben:) Doch so einfach ist das nicht, denn Justus interessiert sich überhaupt nicht für Lucilla. Zusammen planen die Mädels romantische Dates und greifen tief in die Trickkiste. Hmm...zudem fragt sich Jojo, wer romantischer ist: Sven oder ihr Exfreund Justus? Auf jeden Fall Sven...oder? Der große Romantik-Kampf beginnt!

In meinen Nachforschungen habe ich erfahren, dass es eine Vorgeschichte gibt: Hexen küsst man nicht. Die habe ich aber nicht gelesen. Man kann aber auch gut, dieses Buch lesen ohne zu wissen, was vorher geschah:)  Unverhofft liebt oft, ist Band 8.

Ach diese Namen: Lucilla und Jojo...wer hat diese Namen erfunden? Sie gefallen mir überhaupt nicht. Jojo ist zwar ein Spitzname, trotzdem, es gibt 10000 schöne Mädchennamen und wenn ich die Augen schließe und mir Lucilla und Jojo bildlich vorstelle..Ohje:D

Das Buch ist aus der Sicht von Jojo geschrieben, zu der ich leider irgendwie kein Bezug aufbauen konnte. Vielleicht liegt es an den wenigen Seiten (156). Die beiden Mädchen Lucilla und Jojo gefallen mir auch nicht sooo. Lucilla ist nevig, weil sie unbedingt mit Justus zusammenkommen will und Jojo hat wenig Charakterstärke. Die Jungs hingegen sind das absolute Gegenteil. Sven leidet richtig unter der hibbeligen und chaotischen Jojo und Justus punktet mit seiner Lockerheit und Coolness!:) 

Ich gebe dem Buch 3 Sterne. Umgehauen hat mich dieses Buch jetzt nicht. Es wurde nie langweilig. Es gibt sehr witzige Stellen, da Jojos Familie einfach verrückt ist, vor allem Jojos Schwester Flippi (der Name?-.-). Flippi stellt mit ihren Schnecken, ich korrigiere "Hausschnecken", das Haus auf den Kopf. Für zwischendurch ist dieses Buch sehr gut geeignet:) 


Hortense Ullrich ist im Saarland geboren, in Bad Homburg aufgewachsen, hat in Wiesbaden Design studiert und anschließend in einer Werbe- und PR-Agentur in Frankfurt gearbeitet. Als Redakteurin, Ressortleiterin und Chefredakteurin war sie bei verschiedenen Fachzeitschriften tätig, bis sie sich eines Tages entschloss, Drehbücher zu schreiben. Mit Erfolg. Acht Jahre verbrachte sie mit Mann und Kindern in New York. Heute lebt Hortense Ullrich mit ihrer Familie in Bremen. Und wenn sie nicht von ihren beiden Töchtern, deren Goldfischen oder deren Hunden in Beschlag genommen wird, schreibt sie Drehbücher für Comedies für RTL, Sketche für den Kinderkanal und Kinderserien fürs ZDF.