Donnerstag, 23. Mai 2013

Wow...ein Schlag ins Gesicht.

Ich öffne mein Postfach und bin glücklich über ein Kommentar:)  
Wie immer.
Dann lese ich:

Hallo! Erde an Marens Bücherwelt: Wie wäre es, sich zunächst einen irdischen Schreibstil anzueignen - inklusive Wortschatz (dann schreibt man nicht Wellenlinie wenn man Wellenlänge meint) und Grammatik ("ich fande" ist echt kreativ, und kurz vor Analphabetentum). Diese schriftlichen Absonderungen sind gewöhnungsbedürftig!

Irgendwie muss ich lachen:D 
Etwa meine neue Lehrerin? 
Ne, ein Kommentar zu einer meiner Rezensionen. (Lovelybooks)

Da macht man sich so viel Mühe, schreibt sich alles von der Seele, schreibt 100000 Notizen zu einem Buch und dann muss ich mir sowas anhören. 
Wenn ich mit meinem Blog ernsthaft VIEL Geld verdienen würde, dann strenge ich mich auch an und achte penibel auf meine Grammtik und natürlich auf meinen Wortschatz, aber das hier ist mein Hobby und es ist doch normal, wenn man Fehler macht. Ich kann sehr schnell tippen, mit allen 10 Fingern und ohne auf die Tasten zu gucken. Und wenn ich mit meiner Rezension fertig bin, überfliege ich sie natürlich und finde IMMER Fehler. 
Ist es jetzt ein Weltuntergang, wenn ich schreibe: Wellenlinie statt Wellenlänge? Muss man dann schon beleidigen? Ohman-.-

Traurig.

Ich brauche für eine Rezenion ca. 2 bis 2,5 Stunden. Fehler machen ist menschlich. Aber wenn man so doof von der Seite angemacht wird, dann schmerzt das. Das hat mich wirklich gekränkt. 
Ich entschuldige mich auf keinen Fall:D Ich bin 17 Jahre, bin gerade dabei mein Wirtschaftsabi zu machen und bin ehrlich: Ich habe eine 5 in Deutsch. In Gedichtsanalyse und Interpretation. In Rechtschreibung stand ich immer auf 2. Ich war sogar die Einzige, die in der Abschlussprüfung Deutsch (Realschule) eine 1 hatte:D 
Ach, ich muss mich gar nicht rechtfertigen...:D 

Wenn ich sowas höre, dann vergeht mir die Lust Rezensionen zu schreiben. Warum schreibe ich Rezensionen? Natürlich um das Buch zu bewerten und es weiterzuempfehlen.

Naja, ihr, meine treuen Leser müsst mit meinen Rezenionen leben. MIT oder OHNE Fehler:D^^ Fehler verbessern ist toll, aber die Person erniedrigen und verbal angreifen, ist ziemlich taktlos:( 

Tja, ich stehe dazu: Ich habe kein Duden neben mir, wenn ich Rezensionen schreibe:D Und mich gut ausdrücken, kann ich auch nicht zu 100%. Ich gebe mir Mühe!:D

Habt ihr auch so etwas erlebt?
Wie habt ihr reagiert?:*

PS: Ich google: Analphabetentum
Definition: 
Personen, die weder schreiben noch lesen können, werden als Analphabeten bezeichnet.
Es gibt zwei Formen des Analphabetismus, zum einen den primären und zum anderen den sekundären. Der primäre, natürliche Analphabetismus taucht im Besonderen in Ländern der dritten Welt auf und ist durch das mangelnde Schulwesen zu erklären. Bei dem sekundären werden in der Schule gelernte Formen des Schreibens und Lesens durch mangelnde Übung und Anwendung verlernt.
Quelle:  Lexikon „Wissenswertes zur Erwachsenenbildung"

Dankeschön für das liebe Kommentar:) Jetzt muss ich noch mehr lachen:D 

Liebe Kommentar-Verfasserin, ich freue mich schon auf deine Rezensionen. Natürlich werde ich alle verfolgen und irgendwann wirst auch du ein ReCHtschReibf-ehler machen und auf diesen Tag freue ich mich schon riesig:D



Liebe Grüße
Maren♥