Dienstag, 6. August 2013

[Rezension] Michelle Rowen - dark kiss


Titel: dark kiss
Serie: Nightwatchers
Band: 1
Autor: Michelle Rowen
Verlag: Mira Taschenbuch
Ausgabe: Broschur
Preis: 12,99€
Seiten: 380
ISBN: 978-3-86278-731-9
Meine Bewertung: ****






>>,,Du bist geküsst worden. Deine Seele ist verloren. Du bist jetzt eine von ihnen."<<
Seite 50


>>Meine Oberlippe zitterte, ich war kurz davor, die Beherrschung zu verlieren. ,,Was bin ich?"
Er stand auf und strich eine Strähne meines langen braunen Haares hinter mein Ohr. 
Er hatte seine Selbstsicherheit wiedergefunden und lächelte: 
,,Das ist eine gute Sache, Samantha. Du bist jetzt noch besonderer. Etwas Unglaubliches."<<
Seite 79



Was bleibt von der Seele übrig, wenn der dunkle Kuss endet?
Gefährliches?

Oh nein, nicht mein Ding. Übervorsichtig, unauffällig - das bin ich, Samantha. Zumindest war ich das. Bis ich durch einen leidenschaftlichen Kuss eine "Gray" wurde. Seitdem hat sich etwas geändert. In mir tobt ein Hunger, der nichts mit Essen zu tun hat. Und nur wenn ich anderen ihre Seele raube, kann ich ihn stillen. All dies weiß ich von Bishop. Zuerst hielt ich ihn für einen verwirrten Straßenjungen, aber er ist ein Engel, in einer gefährlichen Mission zur Erde gesandt. Denn das Böse, das mich zur "Gray" gemacht hat, muss bekämpft werden. Ich kann nur hoffen, dass Bishop mich und meine Seele retten kann. Dafür werde ich alles tun.



Vampire sind von gestern! Jetzt gibt es die Grays*_* 

Die Grays sind seelenlose Menschen, die mit Küssen anderen Menschen die Seele rauben, um ihren nicht enden wollenden Hunger zu stillen. Hört sich starkt nach Vampir an, oder? Also ein perfektes Buch für mich!:)

Bishop ist ein Engel, der von den himmlischen Mächten eine Mission beauftragt bekommt. Zusammen mit drei anderen unsterblichen Geschöpfen, insgesamt zwei Engel und zwei Dämonen, wird er auf die Erde gesandt und muss die Grays vernichten, denn die verbreiten sich wie Ratten. Am gefährlichsten ist die "Quelle", der Gray, der mit dem Seelen aussaugen angefangen hat. Am wichtigsten ist es, diesen ersten Gray zu vernichten und dann seine Brut ins schwarze Loch zu befördern. Bevor Bishop aber seine Mission beginnen kann, wird er auf die Erde katapultiert und muss die anderen drei Mitglieder der Mission finden. Der Sprung ist schmerzhaft und vernebelt seine Erinnerungen/Gedanken. Doch zufällig kommt Samantha vorbei und will dem verwirrten, hilflosen Jungen helfen. Durch ihre Anwesenheit und ihre Berührungen, kommt Bishop langsam zu sich. Er merkt, dass er nur mir ihrer Hilfe die anderen Mitglieder der Mission finden kann. Was sie nicht weiß: gestern Nacht wurde sie von ihrem Schwarm geküsst. Ihre Seele ist verloren. Samantha ist eine Gray und vor ihr steht höchstpersönlich ihr größter Feind...

Die Suche und der Kampf beginnt! Sam ist ungewollt zu einer Gray gemacht worden und besitzt Fähigkeiten, die sie eigentlich als Gray nicht haben sollte, sowie die Gabe die anderen Team-Mitglieder aufspüren. Der gefährliche Engel, der vor kurzem noch ein verwirrter Straßenjunge war verlangt ihre Hilfe, im Gegenzug bekommt sie ihre verlorene Seele wieder. Ist das nicht ein Angebot? 

Doch die Erfüllung der Mission rückt immer weiter in die Ferne, denn unerwartete Probleme tauchen auf, Geheimnisse werden gelüftet und Intrigen werden aufgedeckt...

Alle Charaktere gefallen mir sehr. Samantha ist eher der schüchterne, vorsichtige Typ, die sich in bestimmten Situationen wünscht, wie ihre beste Freundin Carly selbstbewusst und tough zu sein. Carly selbst spielt in dem Buch selbst eine wichtige Person^^ Ich muss sagen, dass ich Sam beneide, denn sie darf mit vier extrem gut aussehenden übernatürlichen Wesen abhängen und eine Mission erfüllen. Welches Mädchen wäre da nicht neidisch?

Bishop ist durch seinen Sprung auf die Erde ziemlich verletzlich, verwirrt. Er steht ziemlich neben sich, am liebsten würde ich ihn wachrütteln, aber leider stecke ich nicht im Buch:D Nur durch Samanthas Berührungen, bekommt er klare Gedanken, was ziemlich süß ist. Hallo? Ich will auch einen gut aussehenden Engel begrabschen!:D

Bis zur Hälfte des Buches gebe ich 5 Sterne, denn die Story gefällt mir immer besser, aber flaut dann langsam ab. Das Blatt wendet sich und die Story wird überhaupt nicht so, wie ich es mir am Anfang gewünscht/erahnt/gedacht hatte, was nicht schlecht ist! Kennt ihr das? Man liest ein Buch und am Ende hat man das Gefühl, dass es noch ein ganz anderes Ende geben könnte, wenn nicht DAS & DAS passiert wäre? Ich verwirre euch:D Sorry:* Ich hör schön auf!

Das Lesen wird nie langweilig, immer tauchen andere Probleme auf. Es scheint einfach kein Ausweg zu geben, keine Lösung, keine Antworten... Aber an den unerwarteten Stellen, passiert das Unfassbare! Meine Nerven waren zum Zerreißen gespannt, oft habe ich mir in die Haare gegriffen und das Mission-Team angefeuert^^

Das Buch lässt sich flüssig und schnell weglesen. Es gibt keine komischen Fachbegriffe, keine Verwirrung zwischen den Dialogen. Mir ist aber aufgefallen, dass vieles oft wiederholt wird, das hat mich aber keineswegs gestört:) 

Das Cover ist wunderschön. Abgebildet ist ein Engel mit schwarzen, fädenähnlichen Flügeln, ich vermute es ist Bishop. Der Engel ist auch noch unten auf dem Buchrücken abgebildet. So sieht das Buch im Regal fantastisch aus:) 

Ich gebe dem Buch 4 Sterne. Keine 5, denn die Erwartungen (Geschehnisse), die ich in der ersten Hälfte gehabt hatte, haben sich nicht erfüllt. Dennoch ist "dark kiss" ein großartiges Buch voller Spannung, Humor und Romantik. Es kommt keine Langweile auf. Ich bin verrückt nach Sam & Bishop! Ich kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen, der im Dezember 2013 rauskommt. 

Passt auf, dass euch kein Gray küsst....




Danke an den Mira Taschenbuch Verlag und an das BlogdeinBuch-Team für dieses Rezensionsexemplar.