Freitag, 31. Mai 2013

4 Neuerscheinungen im Juni

Brandneue Bücher im Juni 2013!

   



Band 2
17. Juni 2013
Wenn ein Jahrhundert in einem einzigen Augenblick verfliegt. Michele liebt Philip, und Philip liebt Michele die Sache hat nur einen Haken: Er lebt als Musiker im New York des Jahres 1910 und sie in der Gegenwart. Doch eines Tages taucht Philip in Micheles Highschool auf, und alles gerät aus den Fugen. Hat ihre Liebe, die gegen die Gesetze des Universums verstößt, eine Chance? Im glitzernden New York des Jahres 1910 hat die 16-jährige Michele in dem Musiker Philip ihre erste große Liebe gefunden und wieder verloren. Denn irgendwann muss sie zurück in die Gegenwart. Als ihr plötzlich in ihrer Highschool Philip gegenübersteht, traut sie ihren Augen nicht und kann ihr Glück kaum fassen. Doch ihre Freude ist nur von kurzer Dauer: Denn Philip scheint sich an nichts erinnern zu können, nicht an sie, nicht an ihre gemeinsamen, romantischen Stunden und auch nicht daran, wer er eigentlich ist und aus welcher Zeit er kommt. Michele ahnt, dass ein dunkles Verhängnis an Philips plötzlichem Gedächtnisverlust schuld ist ein Verhängnis, das bis in die Tiefen ihrer eigenen Familiengeschichte zurückreicht. Fast zu spät erkennt sie, dass Philip in großer Gefahr schwebt, und es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.


Band 1
1. Juni 2013



Aria Rose hat mit einem Schlag ihr Gedächtnis verloren. Als sie dann auch noch den gut aussehenden Hunter trifft, ist ihre Verwirrung vollkommen. Auf mysteriöse Weise fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch diese Liebe darf nicht sein. Denn Hunter gehört zu den Mystikern, einer Rebellengruppe mit magischen Fähigkeiten. Sie werden von Arias Familie von jeher unterdrückt. Kaum gibt Aria sich ihren verbotenen Gefühlen hin, entbrennt ein erbitterter Machtkampf in der Stadt und eine dunkle Erinnerung kehrt zurück …






Band 1
10. Juni 2013


Eva und Addie waren einmal wie alle anderen – zwei Seelen in einen Körper, über den sie abwechselnd die Kontrolle übernahmen. Doch als sie älter wurden, wuchsen mit ihnen die Befürchtungen – eben doch nicht normal zu sein. Denn im Kindesalter hätte eine Seele verblassen und schließlich ganz verschwinden müssen. Die Existenz von zwei Seelen in einem Körper wird als gefährlich angesehen und darf nicht sein. Als Addie schließlich doch die vollständige Kontrolle übernimmt, scheint alles gerettet. Niemand außer ihr aber weiß, dass Eva immer noch lebt – gefangen in dem Körper, den ihre Schwester kontrolliert. Als die beiden herausfinden, dass es für Eva doch noch eine Chance gäbe, wieder an die Oberfläche zu kommen, riskieren sie alles dafür …





Band 1
~ Juni


Was bleibt von deiner Seele übrig, wenn der dunkle Kuss endet? 
Gefährliches? Oh nein, nicht mein Ding. Übervorsichtig, unauffällig das bin ich, Samantha. Zumindest war ich das. Bis ich durch einen leidenschaftlichen Kuss eine Gray wurde. Seitdem hat sich etwas geändert. In mir tobt ein Hunger, der nichts mit Essen zu tun hat. Und nur wenn ich anderen ihre Seele raube, kann ich ihn stillen. All dies weiß ich von Bishop. Zuerst hielt ich ihn für einen verwirrten Straßenjungen, aber er ist ein Engel, in einer gefährlichen Mission zur Erde gesandt. Denn das Böse, das mich zur Gray gemacht hat, muss bekämpft werden. Ich kann nur hoffen, dass Bishop mich und meine Seele retten kann. Dafür werde ich alles tun.





Ich werde auf jeden Fall "Timeless - Schatten der Vergangenheit" kaufen, denn Band 1 hat mir sehr gefallen *_*
Ach! Alle Cover sind wunderschön! o.O 
Ich kann es kaum erwarten, diese Bücher in den Buchläden zu sehen^^ 

Liebe Grüße
Maren

Lesemonat Mai




Dieser Monat hat wunderbar begonnen. Wenig Hausaufgaben, lange Lesenächte und nicht zu vergessen das schöne Wochenende in Bremen. Ich hatte so viel Zeit zum Lesen, unglaublich. Und das habe ich auch ausgenutzt:) Doch dann kamen die letzten zwei Horrorwochen: Die Grippe hat zugeschlagen und 6 Klausuren o.O Katastrophe! Diese zwei Wochen zerstören meine Statistik. Schade, denn sie hat soooo gut begonnen. Trotzdem bin ich mit dem Ergebnis zufrieden^^ 


Hier mein Lesemonat Mai



Süsser Mond ****
Beastly ***
Beta **** (Rezension)
Breakaway **** (Rezension)
Timeless *****
Verflucht  ***
Türkisgrüner Winter ***** (Rezension)
Frühlingsgewitter ** (Rezension)
Love Alice *** (Rezension)
Lockruf der Finsternis ***
Crossfire - Versuchung ****

   3760 Seiten    121 Seiten/Tag      

      Meine Tops des Monats                                           Meine Flops des Monats                 



Neue Bücher

   SuB-Stand: 97 Bücher  

Juhu, endlich wieder unter 100 ungelesene Bücher:) 
Weitere Rezensionen kommen noch^^
Wie war euer Lesemonat? 

Freitag, 24. Mai 2013

Neuzugänge#21

Nach 24 Tagen endlich wieder neue Bücher. 
Unglaubliche 24 Tage. 
Ein bisschen stolz bin ich schon:D 
So, hier sind meine Schätze:




 
Golem: Für 4,50€ Kein Mängelexemplar! Ich werde wahnsinnig:D
Roosevelt Saxton lebt in einer grausamen Welt. Sein Vater hat eine Klonrasse erschaffen: rechtlose Menschen, die jeder töten darf. Im Nachlass seines Vaters entdeckt Roosevelt eine seltsame Notiz: "Dies ist nicht die Welt, die ich erschaffen wollte. Ändere sie. Nun hast du die Macht." Roosevelt will das Rätsel lösen und macht eine erschreckende Entdeckung: Scheinbar ist er selbst ein Klon ...





Eine Ewigkeit für eine Liebe: Für 4,50€ 
Durch einen Versprecher bei einem Zauberspruch hat Emma sich und ihre einzig wahre Liebe verflucht. Alle zweiundsiebzig Jahre trifft sie seitdem auf Christian, der inzwischen ein Geist ist, und verliebt sich. Doch jedes Mal muss Emma sterben.
Wird es jemals möglich sein, den schicksalhaften Bann zu brechen, damit die beiden für immer vereint sind?



Vermisse dich jetzt schon: Ein Geschenk von Mutti♥ 
 Die Geschichte ist schnell erzählt: Annika, 37jährige Ehefrau und glückliche Mutter zweier Kinder, verliebt sich wie ein Teenager in ihren neuen Arbeitskollegen. Soweit, so gut. Doch ausgerechnet Annika! Die perfekte Mutter! Die perfekte Ehefrau! Die perfekte Marketingleiterin! Alles hat sie im Griff: Ehe, Kinder, Freunde, Beruf. Und jetzt das. Aber: Eros hat gezielt und mitten ins Herz getroffen.
Rickard schafft es, eine Saite in ihr zum Klingen zu bringen, die Tom schon lange nicht mehr – oder vielleicht noch nie? – angeschlagen hat. Doch, doch, Annika kämpft: um ihren Mann, um ihre Familie, um ihr Gewissen. Und tatsächlich läßt Tom sich auf ein romantisches Versöhnungswochenende ein – das in einem schrecklichen Desaster endet. Danach treibt es Annika immer wieder unentdeckt in Rickards Arme. Bis Tom versehentlich die SMS auf ihrem Handy liest: »Vermisse dich jetzt schon. Kuß, R.« Noch in der Nacht muß Annika ihre Koffer packen. Eine Woche Bedenkzeit hat Tom ihr gegeben …


 

Love Alice: Ein Rezensionexemplar:)
Wieder eine neue Stadt, wieder eine andere Schule: Alice hat das Nomadenleben ihrer Mutter, einer exzentrischen Opernsängerin satt. Dann trifft sie Cherry. Vorsichtig lassen sich die beiden Mädchen aufeinander ein, testen ihre Grenzen, spielen gefährliche Spiele. Doch dann passiert das Unvorstellbare, das Alice für immer verändern wird.






Magic Girls [1] - Ein verhängnissvoller Fluch: Ein Geschenk für meine Schwester:) Band 2 hat sie schon. Wow, bin ich mal wieder nett^^ Mit Glitzerstein und Samt auf dem Cover.
Magic Girls, das sind Elena und ihre beste Freundin Miranda. Elenas Vater ist wegen verbotener Rituale angeklagt und in einen Leguan verwandelt worden. Nun muss die gesamte Familie im HEXIL - eine Verbannung in die Menschenwelt - leben. Schon bald schöpfen Elenas Mitschülerinnen Nele und Jana Verdacht. Wird es Elena gelingen unerkannt zu bleiben? Und kann sie das Geheimnis um ihren Vater lüften?


Kennt ihr diese Bücher?
Zuerst werde ich Golem lesen und dann auf jeden Fall verlosen!:) 


PS: Ich wollte mich noch einmal für die netten Kommentare gestern bedanken :) Ihr seid toll:*

Donnerstag, 23. Mai 2013

Wow...ein Schlag ins Gesicht.

Ich öffne mein Postfach und bin glücklich über ein Kommentar:)  
Wie immer.
Dann lese ich:

Hallo! Erde an Marens Bücherwelt: Wie wäre es, sich zunächst einen irdischen Schreibstil anzueignen - inklusive Wortschatz (dann schreibt man nicht Wellenlinie wenn man Wellenlänge meint) und Grammatik ("ich fande" ist echt kreativ, und kurz vor Analphabetentum). Diese schriftlichen Absonderungen sind gewöhnungsbedürftig!

Irgendwie muss ich lachen:D 
Etwa meine neue Lehrerin? 
Ne, ein Kommentar zu einer meiner Rezensionen. (Lovelybooks)

Da macht man sich so viel Mühe, schreibt sich alles von der Seele, schreibt 100000 Notizen zu einem Buch und dann muss ich mir sowas anhören. 
Wenn ich mit meinem Blog ernsthaft VIEL Geld verdienen würde, dann strenge ich mich auch an und achte penibel auf meine Grammtik und natürlich auf meinen Wortschatz, aber das hier ist mein Hobby und es ist doch normal, wenn man Fehler macht. Ich kann sehr schnell tippen, mit allen 10 Fingern und ohne auf die Tasten zu gucken. Und wenn ich mit meiner Rezension fertig bin, überfliege ich sie natürlich und finde IMMER Fehler. 
Ist es jetzt ein Weltuntergang, wenn ich schreibe: Wellenlinie statt Wellenlänge? Muss man dann schon beleidigen? Ohman-.-

Traurig.

Ich brauche für eine Rezenion ca. 2 bis 2,5 Stunden. Fehler machen ist menschlich. Aber wenn man so doof von der Seite angemacht wird, dann schmerzt das. Das hat mich wirklich gekränkt. 
Ich entschuldige mich auf keinen Fall:D Ich bin 17 Jahre, bin gerade dabei mein Wirtschaftsabi zu machen und bin ehrlich: Ich habe eine 5 in Deutsch. In Gedichtsanalyse und Interpretation. In Rechtschreibung stand ich immer auf 2. Ich war sogar die Einzige, die in der Abschlussprüfung Deutsch (Realschule) eine 1 hatte:D 
Ach, ich muss mich gar nicht rechtfertigen...:D 

Wenn ich sowas höre, dann vergeht mir die Lust Rezensionen zu schreiben. Warum schreibe ich Rezensionen? Natürlich um das Buch zu bewerten und es weiterzuempfehlen.

Naja, ihr, meine treuen Leser müsst mit meinen Rezenionen leben. MIT oder OHNE Fehler:D^^ Fehler verbessern ist toll, aber die Person erniedrigen und verbal angreifen, ist ziemlich taktlos:( 

Tja, ich stehe dazu: Ich habe kein Duden neben mir, wenn ich Rezensionen schreibe:D Und mich gut ausdrücken, kann ich auch nicht zu 100%. Ich gebe mir Mühe!:D

Habt ihr auch so etwas erlebt?
Wie habt ihr reagiert?:*

PS: Ich google: Analphabetentum
Definition: 
Personen, die weder schreiben noch lesen können, werden als Analphabeten bezeichnet.
Es gibt zwei Formen des Analphabetismus, zum einen den primären und zum anderen den sekundären. Der primäre, natürliche Analphabetismus taucht im Besonderen in Ländern der dritten Welt auf und ist durch das mangelnde Schulwesen zu erklären. Bei dem sekundären werden in der Schule gelernte Formen des Schreibens und Lesens durch mangelnde Übung und Anwendung verlernt.
Quelle:  Lexikon „Wissenswertes zur Erwachsenenbildung"

Dankeschön für das liebe Kommentar:) Jetzt muss ich noch mehr lachen:D 

Liebe Kommentar-Verfasserin, ich freue mich schon auf deine Rezensionen. Natürlich werde ich alle verfolgen und irgendwann wirst auch du ein ReCHtschReibf-ehler machen und auf diesen Tag freue ich mich schon riesig:D



Liebe Grüße
Maren♥

[Rezension] Nataly Savina - Love Alice

Titel: Love Alice
Autorin: Nataly Savina
Verlag: Beltz & Gelberg
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 12,95€
Seiten: 160
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahre
Erscheinungstermin: 4. März 2013
ISBN:  978-3-407-81141-7 
Autorenseite: *hier*

Ausgezeichnet mit dem Peter-Härtling-Preis 2013







Wieder eine neue Stadt, wieder eine andere Schule: Alice hat das Nomadenleben ihrer Mutter, einer exzentrischen Opernsängerin satt. Dann trifft sie Cherry. Vorsichtig lassen sich die beiden Mädchen aufeinander ein, testen ihre Grenzen, spielen gefährliche Spiele. Doch dann passiert das Unvorstellbare, das Alice für immer verändern wird.


Ich erinnere mich noch, wie ich als Kind einmal meinen Schlüssel verloren habe. Es lohnt sich nicht, einen nachzubestellen, sagt Mama, wir würden bald weiterziehen


 Alice ist mit ihrem Leben unzufrieden. Andauernd muss sie umziehen, den der Job ihrer Mutter verlangt es. Sie ist eine erfolgreiche Opernsängerin und zieht ihrer 14-jährige Tochter alleine auf. Alice ist sehr einsam, sie hatte noch nie richtige Freunde und mit ihrer Mutter hat sie keine wirkliche Verbindung, denn die ist eher mit ihrem Job beschäftigt. Nachdem sie in ihrer neuen Wohnung eingezogen sind, muss Alice ihre neue Schule besuchen. Sie hat überhaupt kein Bezug zu den Teenager in ihrem Alter und weiß gar nicht, wie "normale" Kids ticken, denn sie hat ihr ganzes Leben ein Nomadenleben geführt und vieles verpasst. Doch eine Schülerin, die andauernd über ihr Heft gebeugt ist, fällt Alice besonders auf. Cherry. Beide haben Angst Freundinnen zu sein, denn Alice weiß, dass sie nach dem Auftritt ihrer Mutter wieder umziehen muss. Vorsichtig lassen sich die beiden Mädchen aufeinander ein und eine wundervolle Freundschaft beginnt...

 Die Freundschaft der beiden Mädchen ist besondern. Anders. Cherry ist flippig, man weiß nie, was sie als nächstes vorhat. Mit ihrem Aussehen und ihrer Art fällt sie auf. Doch machmal ist sie in sich gekehrt, unendlich traurig, geheimnissvoll. Dann ist sie plötzlich wütend und abweisend. Cherry hat so viele Facetten^^ Alice ist sehr sensibel. Sie wünscht sich Zuneigung und Liebe, die sie von ihrer Mutter nicht wirklich bekommt. Schon immer wollte sie auf ein Internat gehen, Freunde finden, doch ihrer Mutter streitet alles grundlos ab-.- Mir kommt es vor, dass Alice nur ein Klotz am Bein der Mutter ist. Mit ihrer Freundschaft zu Cherry, verändert sich ihr Leben. Sie blüht auf♥

Das Buch trieft vor Emotionen. Die Handlung steht eher im Hintergrund, die Gefühle (Traurigkeit, Wut, Eifersucht, Freundschaft, Liebe) im Vordergrund. Das Ende lässt keinen Leser kalt.

Das Cover ist wirklich wunderschön. Abgebildet ist Cherry mit ihren roten Haaren. Der Titel ist auch etwas ganz besonderes. Nur die Leser, die das Buch schon gelesen haben, wissen wovon ich rede: Es berührt mich. Love Alice

Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig. Manchmal flüssig zu lesen. Manchmal stockend. Sehr lange Sätze, dann ganz kurze. Das Buch ist in Kapitel mit eigenen Überschriften unterteilt. Darin gibt es noch Abschnitte mit ca. einer Seite-> ziemlich kurz!

Ich gebe dem Buch 3 Sterne. Die Geschichte der beiden Mädchen hat mich sehr berührt, aber irgendwie fehlt das gewisse Etwas. Mit 160 Seiten ist das Buch ziemlich dünn und dafür 12,95€ ausgeben? Ich denke, viele Bücherwürmer werden dadurch abgeschreckt. Das Ende ist unendlich traurig, aber trauriger finde ich, dass ich überhaupt nicht weiß, wie es mit Alice weitergeht? Muss sie wieder umziehen? Was passiert mit Cherrys Vater? Außerdem haben mich viele Stellen sehr verwirrt. Sind die Mädchen lesbisch? Diese offenen Fragen:D Dadurch ziehe ich schon "1 Smiley" ab.

Dankeschön an die liebe Autorin Nataly Savina und an den Beltz & Gelberg Verlag für dieses Rezensionsexemplar!:)





Montag, 20. Mai 2013

[Rezension] Angela Gerrits - Frühlingsgewitter


Titel: Frühlingsgewitter
Autor: Angela Gerrits
Verlag: Oetinger Taschenbuch
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 176
Preis: 8,99€
ISBN: 978-3841501981
Genre: Jugendbuch
Empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
1. April 2013
Meine Bewertung: **




Eine kleine Sekunde und dann...

Nie hätte Joe sich vorstellen können, dass Björn mit ihr Schluss macht. Sie will nicht mehr daran denken. Nicht an Björn. Nicht an den Unfall. Und nicht daran, dass sie einfach abgehauen ist. Im Griechenlandurlaub verucht sie sich abzulenken, flirtet mit Nikos, genießt die Sonne und das Meer. Doch was zu Hause passiert ist, lässt ihr keine Ruhe...


Johannas Leben geht gerade den Bach runter. Zuerst macht ihr gutaussehender Freund Björn Schluss, ihre beste Freundin Rhea distanziert sich und es kommt ihr vor, als ob sie irgendwas verschweigt. Und zu allerletzt zieht ihr Vater aus der Wohnung aus, weil es zwischen ihren Eltern gewaltig kracht. Als sie das Geheimnis von Rhea zufällig lüftet, will Johanna ihre beste Freundin zur Rede stellen... Rhea stürzt unglücklich. In ihrer Panik ergreift Johanna die Flucht. Sie weiß einfach nicht weiter. Zutiefst enttäuscht und stinkewütend reist sie mit ihrer Mutter nach Griechenland, um dort Urlaub zu machen. Die Sonne genießen, am Strandt spazieren gehen und sich erholen ist nicht drin, denn Johanna ist von Schuldgefühlen geplagt. Geht es ihrer besten Freundin gut? Wird alles wieder wie früher? Der junge Grieche Nikos versucht Johanna ein wenig abzulenken. Zusammen habe sie eine Menge Spaß und kommen sich näher. Doch was zu Hause passiert ist, lässt ihr keine Ruhe...

Die Charaktere kommen alle sehr realistisch rüber. Die besten Freundinnen Rhea und Joe, deren Freundschaft auf die Probe gestellt wird. Joes Eltern und ihre Ehekrise, die Trennung von Joe und Björn und zuletzt den Urlaubsflirt mit Nikos. Genau, das alles in 180 Seiten! Unmöglich! Doch Angela Gerrits hat es geschafft:D Dennoch finde ich, dass die Handlung und Geschehnisse viel zu knapp beschrieben worden sind. Ein bisschen mehr von Nikos und Joe und deren "Urlaubsliebe". Im Ende ein bisschen mehr Infos über die Freundschaft zwischen Rhea und Joe. Allgemein hat mich das Ende im Stich gelassen! Tja, diese blöden offenen Fragen, ahhh, wie ich sie hasse:D 

Ich muss auch zugeben, dass Joe und ich oft nicht auf einer Wellenlänge waren. In Deutschland ist alles zusammengebrochen und so naiv, wie Teenager sind, plant sie mit Nikos schon die Zukunft. Mit 17 Jahren will sie nach Griechenland auswandern und ein Cafe mit ihm eröffnen. Nikos scheint begeistert zu sein. Ähhh, hallo! Erde an Joe! Ihr kennt euch erst seit ein paar Tagen... *Augen verdreh* Als ich mich im Spanienurlaub verliebt habe, bin ich auch nicht auf den Gedanken gekommen mit meinem Schwarm dort eine Bücherei aufzumachen. Naja, vielleicht tickt Joe eben anders:D Sie wirkt ziemlich kindisch für ihr Alter. 


Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig.  Es erinnert mich an Tagebucheinträge mit zusätzlicher Wetterlage (?). Obwohl...es passt gut zu dem Titel "Frühlingsgewitter":) Die Tagebucheinträge sind mit ca. 8 Seiten alle sehr kurz gehalten. Positiv finde ich, dass die Gefühls-, und Gedankenwelt von Johanna sehr gut beschrieben worden ist. So konnte ich mich in Joes Lage hineinversetzten.

Ich gebe dem Buch 2 Sterne, denn nach meiner Meinung ist das Buch viel zu kurz gehalten und hat mich keineswegs berührt. Viele offene Fragen plagen mich. Joe hat mir zum Schluss hin immer weniger gefallen. 

Dankeschön an die liebe Autorin Angela Gerrits und an den Oetinger Taschenbuch Verlag für dieses Rezensionsexemplar:)
  

Weitere Bücher der Autorin:


& noch viele mehr: Autorenseite