Sonntag, 6. April 2014

[Rezension] Für immer? Von wegen! (eBook)




Emily Winter ist eine typische Spätzünderin, der ihre Karriere in der selbst gegründeten Partnervermittlungsagentur stets wichtiger war als ihr eigenes Liebesglück. Allerdings hat sie ihren Traumprinzen dann doch noch kennen gelernt und nun stehen alle Zeichen auf grün: Es wird Zeit für eine Hochzeit, wie sie im Buche steht. Der Gang zum Altar entpuppt sich jedoch als totales Fiasko, denn ihr Verlobter, Jan Verhuis, glänzt durch Abwesenheit... Emily verbarrikadiert sich daraufhin in ihren vier Wänden und gibt sich ihrem Liebeskummer hin. In ihr kämpfen Enttäuschung und Hoffnung gegeneinander an, bis sie realisiert, dass es nur einen möglichen Ausweg für ihre verfahrene Situation gibt. So beginnt für Emily eine abenteuerliche Reise um die halbe Welt. Sie will den Unbekannten finden und - ob er will oder nicht - heiraten!


Bevor ich meine Meinung zu "Für immer? Von wegen!" abgebe, möchte ich mich herzlich bei der Autorin Elli Minz bedanken, die mir ihren Roman als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Emilys Geschichte, dass sie von ihrem Verlobten beim Traualtar stehen gelassen wird, kennt bestimmt jeder aus Filmen. Der Typ bekommt kalte Füße, löst sich sozusagen in Luft auf und die arme Braut steht planlos vor dem Pastor und ihren Gästen. Das ist wahrscheinlich die peinlichste Situation und der größte Horror der zukünftigen Ehefrau. Ich muss gestehen, ich hatte anfangs Zweifel und Vorurteile, dass dieses Buch sehr klischeehaft und vorhersehbar wird, denn ist doch klar: Die stehengelassene Braut will ihren Bräutigam am liebsten köpfen, versinkt in ihren Tränen und muss ab jetzt den Mitleid der Gäste ertragen. Und meine Vorhersage wurde wahr, aber Elli Minz hat noch einen drauf gesetzt, denn mit der geplatzten Hochzeit ist es noch lange nicht vorbei, es fängt jetzt erst richtig an! 

Der Einstieg in den Roman ist sehr angenehm gestaltet. Wir befinden uns ein paar Minuten vor dem Einlauf zum Altar im Ankleidezimmer von Emily, wo sie sich auf den bevorstehenden Moment vorbereitet. Sozusagen "Ruhe vor dem Sturm":D Oh man, ich habe richtig Lust bekommen wieder auf eine Hochzeit zu gehen! Der Bräutigam Jan schaut noch einmal kurz vorbei und versucht seine Geliebte zu beruhigen: ,,Egal was passiert, Emily. Ich liebe dich. Vergiss das nicht, ja?". Ein paar Minuten später stehen Emily, ihre Familie, ihre engsten Freunde, Arbeitskollegen und viele viele Gäste mehr schließlich mit einem bombastischen fetten Fragezeichen in den Köpfen dumm da. Jan ist futsch! Nicht auffindbar! Weg! Vom Erdboden verschluckt! Und ab diesen Moment habe ich meinen Kindle krampfhaft in den Händen gehalten und das Buch regelrecht verschlungen. 

Was jetzt folgt, ist eine wilde und spannende Hetzjagd nach ihren Verlobten. Auf der Suche nach seinem Aufenthaltsort und vor allem nach seinen Beweggründen sie zu verlassen, deckt Emily immer weiter Geheimnisse auf, die die Zukunft für immer verändern wird und mich sprachlos und fassungslos auf der Lesecouch zurücklässt.

Die Charaktere wirken alle sehr real und in keinster Weise gestellt und auch mithilfe von Ellis Schreibstil, konnte ich in die Gefühlswelt von Emily abtauchen, aber auch die Gesamtsituation zum Beispiel die Unruhe nach der Hochzeit intensiv spüren und nachempfinden. Emily ist eine aufgeweckte, schlagfertige, provokante, taffe Frau, die gerne auf den Nasen anderer herumtanzt und die Krallen ausfahren lässt. Zudem zeigt sie Stärke, die ihr aus der Krisensituation hilft, aber auch ihre sarkastische Art und ihr Humor, zum Teil schwarzer Humor lockert die Stimmung auf. Was ich auch sehr menschlich an Emily finde ist, dass sie anfangs in ein schwarzes Loch fällt und ihre Eltern und vor allem ihre Freunde, die mir sehr ans Herz gewachsen sind, versuchen sie aufzupäppeln.

Die Handlung geht schnell voran! Es gibt wenige Ruhepausen, in der man durchatmen kann, denn sofort wird wieder ein Geheimnis gelüftet, oder ein Stolperstein in den Weg gesetzt und die Spannung steigt weiter an. Action! Action! Action! Das Besondere ist, dass es nicht nur ein Liebesroman ist, sondern auch ein Krimi gespickt mit Erpressung, Mord, Schulden und "tief in der Klemme stecken". Eine außergewöhnliche Mischung, die ich noch nie gelesen habe, aber mir sehr gefällt.

Das Ende ist überhaupt nicht vorhersehbar. Ich war auf einer total anderen Fährte und wieder einmal ist mir klar geworden: Ich werde niemals eine gute Polizistin/ Kommissarin:D "Für immer? Von wegen!" kann ich mir sehr gut auf der Kinoleinwand vorstellen, also Elli Minz, wir sehen uns im Kino!:) Popcorn steht bereit.