Freitag, 29. August 2014

Verzweiflung! Was will ich werden? Hilfe!


Hey ihr Lieben,
ich hoffe, ihr seid nicht in der gleichen Situation: Bewerbungszeit! Ich sitze jetzt seit Stunden vor dem Laptop und je länger ich nach Studiengänge oder Ausbildungsmöglichkeiten suche, desto verzweifelter werde ich. Was tun, wenn man nicht mehr weiter weiß? Joopp! Den Griff zum Telefon und einen Termin mit dem Berufsberater beim Arbeitsamt vereinbaren. Nur blöd, dass der nächste freie Termin in zwei Wochen ist...

Ich dachte wirklich, ich schreibe jetzt zig Bewerbungen als Buchhändlerin, aber nach der Recherche im Internet erfahre ich, dass es viel mehr Wege gibt z.B. die Ausbildung zur Medienkauffrau Digital und Print. Will ich jetzt in einer Buchhandlung arbeiten oder im Verlag? Eins ist klar: Ich werde umziehen müssen, wenn es wirklich klappt. Blockunterricht in Frankfurt oder das Studium auswärts. 

Von Studium war hier noch nicht die Rede, aber je länger ich darüber nachdenke, desto mehr bekomme ich Lust auf ein Studium: Buchwissenschaften, Verlagswirtschaft, Medienmanagement, Public Relation, Journalismus, Literatur- oder Sprachwissenschaften, Germanistik-Romanistik-Anglistik ohman, was soll ich bloß machen!? 

Einerseits hat mir das Praktikum in einer Buchhandlung viel Spaß gemacht und den Beruf kann ich mir auch super vorstellen, andererseits liebe ich meinen Blog, liebe es mit Verlagen und Autoren zusammenzuarbeiten. Als nächstes habe im Internet recherchiert, welche Aufgaben es im Verlag gibt und bäääm noch mehr Wege zeigen sich: Der Verleger, der Lektor, die Arbeitsbereiche Herstellung und Kalkulation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Literaturagenten, Marketing und Vertrieb oder die Rechte und Lizenzen...Wie ich schon öfters erwähnt habe, gehe ich auf einem Wirtschaftsgymnasium mit Schwerpunkt Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen und Controlling, also weiß ich, bzw. kann ich mit vielen Ausgabenbereichen etwas anfangen und weiß worum es geht. Über die Presse und Öffentlichkeitsarbeit habe ich sogar innerhalb von 4 Monaten eine Projektarbeit geschrieben, die ich dann vor 200 wichtigen Leuten präsentieren musste (habe immer noch ein Trauma)...Ach es ist zum Verzweifeln! 

-> Ich werde mich als Buchhändlerin und als Medienkauffrau Digital und Print bewerben
-> dann werde nach dem Termin mit dem Berufsberater hoffentlich ein paar Studiengänge herausarbeiten und mich notfalls für ein Studium anmelden, aber hier bin ich noch nicht sicher, da der Weg zum Studium noch sehr unklar ist...

Gibt es unter euch Buchhändler/innen oder (ehemalige) Studenten, die einen Weg in die Buchbranche einschlagen/eingeschlagen haben? Was habt ihr gemacht? Welchen Weg seid ihr gegangen? Habt ihr Tipps für mich? Das würde mir sehr helfen:*

Eure verzweifelte Maren:D♥