Samstag, 3. Oktober 2015

|Rezension| K.Bromberg - Driven 2 - Begehrt


K.Bromberg | Driven 2 | Heyne | New Adult | 591 Seiten | 8,99€ | Taschenbuch | ♥♥♥♥♥


- "Colton kontrollieren zu wollen ist, als wollte man den Wind einfangen. Versuch's nicht einmal." Er schüttelt den Kopf. "Er wird Mist bauen, Rylee. Er wird Fehler machen und die falschen Dinge sagen, weil er keine Ahnung hat, wie er es anders machen soll"- - S.127


Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen … Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. randomhouse.de

Der zweite Band der Driven-Trilogie ist hiermit beendet und ich bin einfach überglücklich, dass ich mir den dritten und letzten Band mit diesem hier sofort bestellt habe! :) Heute wird es eine sehr positive Resonanz geben, denn ich habe in "Begehrt" keinen einzigen kritischen Punkt gefunden, der mich ansatzweise gestört hat. Ich lege jedem "Begehrt" ans Herz, der genau wie ich im ersten Band Zweifel an Coltons arroganten Charakterzügen hatte, die Fortsetzung in die Hand zu nehmen und weiterzulesen! "Begehrt" ist in vielen Punkten besser und ich bin mir sogar sicher, dass der 3. Band keine weitere Schippe drauflegen kann. "Begehrt" ist nahezu ein perfekter Liebesroman und ich bin ganz zappelig, denn ich will sofort wissen, wie es weitergeht! :)

Mit dem männlichen Hauptprotagonisten hatte ich anfangs im ersten Band Probleme mit seinem Charakter und Auftreten. In "Begehrt" war er für 591 Seiten mein Liebling, der eine solche starke charakterliche Entwicklung vollzogen hat und damit Rylee (und mich natürlich ebenfalls) den Kopf verdreht hat. Von diesem arroganten Macho ist wirklich nichts mehr übrig! Colton schafft es im Laufe der Geschichte sein Herz zu öffnen, schreckt jedoch vor jeder Art von Liebesbeweis zurück. Im ersten Band kann er noch seine Gefühle und das Zurückdrängen der Vergangenheit kontrollieren, doch nun will und vor allem BRAUCHT er seine Rylee, um nicht wieder in alte Muster abzudriften. Ob er es schafft? - Das sei dahingestellt. Rylee, die Selbstständigkeit in Person, ist sich endlich bewusst, dass sie diese zeitlich begrenzte Liebschaft mit ihm nicht akzeptieren kann. Die Angst vor dem plötzlichen Ablitzen, welches Coltons Beziehungen ausmachen, begleitet sie täglich und auch seine unzähligen Exfreundinnen wie Tawny haben ein Auge auf sie gelegt. Verunsicherung pur! In diesen Szenen, in der die "Hexen" sie in die Mangel nehmen, tut sie mir so schrecklich leid. Rylee beschließt auf ihre Freundin Haddie zu hören: Sie muss ihn schweren Herzens auf Abstand halten, bevor sie noch einmal ihre große Liebe verliert. Und jetzt fängt der rote Faden der Geschichte an, denn bisher hat keine Frau Colton so streng behandelt.... Es macht ihn verrückt und der Titel des Romans gewinnt an Bedeutung ♥

Im zweiten Band entwickelt sich etwas Wunderbares zwischen den zwei Hauptcharakteren: Leichtigkeit! Es macht einfach unglaublich viel Spaß, die beiden einfach treiben zu lassen und zu beobachten, wie sie sich näher kommen, aber auch entfernen. Colton entwickelt sich zu einem sehr emotionalen Menschen, damit meine ich jetzt kein ständiges Zusammenbrechen und Weinen, sondern er erkennt jetzt, dass Rylee ein besonderer Mensch ist und dass er sie mit allen Mitteln nicht verlieren darf! Zwei Welten und Ansichten prallen aufeinander. Dabei kann nur vieles zerstört und verletzt werden... Ich war während der Streitigkeiten zwischenzeitlich extrem unentschlossen, welcher Seite ich angehöre! Warum können sie nicht glücklich werden? Warum hat diese Kleinigkeit jetzt alles ruiniert? Gibt es bald ein Happy End? ICH MUSS WEITERLESEN!

Mit dem zweiten Band tritt eine neue Perspektive ein. Ab jetzt können wir das Geschehene aus Coltons Sicht beobachten und vor allem (sehr wichtig!) endlich seine Gefühle und Gedanken gegenüber Rylee erfassen! Das Spannendste und Emotionalste ist jedoch, dass wir auch so herausfinden, durch welche Hölle er als Kind gehen musste... Alptraum! Das Ende ist einfach furchbar gemein! Wenn ich jetzt auf die Erscheinung des 3. Bandes warten müsste, oder nicht vorher bestellt hätte, wäre es die reinste Folter! Ich lege euch nur ans Herz: Kauft bei dieser Trilogie die zwei Fortsetzungen in einem Schwung, denn K. Bromberg hat es mit ihren spannenden, offenen und mitreißenden Enden richtig drauf! Zum Schluss möchte ich kurz erwähnen, dass mich die drei Titel " Veführt, Begehrt, Geliebt" insgesamt sehr berühren, denn die drei kurzen Wörtchen beschreiben genau die Entwicklung und das, worum es in dem jeweiligen Band geht ♥ Es ist einfach so schön :)

"Driven - Begehrt" bekommt von mir volle 5/5 Herzen. Ich bin rundum begeistert! Der zweite Band hat einfach alles, was ein Liebesroman beinhalten sollte: tiefgehende Charaktere, die sich lieben lernen und unglaublich süß zusammen harmonieren, aber aufgrund komplizierter Hintergrundinformationen einfach nicht glücklich werden können; sympathische Nebencharaktere, die die Gesamtsituation interessanter und positiver gestalten; eine Autorin, die ihr Handwerk zu 100% versteht und durch ihren wundervollen Schreibstil Colton sowie Rylee regelrecht lebendig und aufleben lässt und natürlich darf das dramatisches überraschendes Ende nicht fehlen! Hassliebe, Einsamkeit, Fehlentscheidungen, Eifersucht, tiefe Traurigkeit, aber auch das Gefühl, die wahre Liebe gefunden zu haben. Ich bin verliebt ♥

Story ♥♥♥♥♥/5
Gefühle ♥♥♥♥♥/5
Spannung ♥♥♥♥/5
Schreibstil ♥♥♥♥/5 
Ende ♥♥♥♥♥/5


Vielen Dank Random House (Heyne) für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Sonntag, 16. August 2015

|Event| Private Kinovorstellung mit Familie & Freunden


Moooin ihr Lieben! Ich bin seit ein paar Tagen wieder aus meinem dreiwöchigen Urlaub zurückgekommen und habe nun ein kleines Special für euch alle :) Beim letzten Durchstöbern meiner Bildgalerie habe ich dieses geniale Foto von meinen Freunden und Familienmitglieder vom 02.11.2014 gefunden. Ein sehr lustiges Bild :D Wie es dazu gekommen ist und welchen Film wir uns angeschaut haben, erfahrt ihr jetzt:

Als im letzten Jahr die Buchverfilmung "Gone Girl - Das perfekte Opfer" in die Kinos gekommen ist, gab es ein Gewinnspiel, von "Blogg dein Buch" im Namen von "20th Century Fox". Aus Jux und Dollerei habe ich daran teilgenommen und musste als Teilnahmebedingung auf meinem Blog Werbung für den Kinofilm machen. Ich bin wirklich nicht davon ausgegangen, dass ich gewinnen würde, aber als ich dann eine Nachricht von einer Kontaktperson im Namen von "20th Century Fox" erhalten habe, konnte ich es kaum fassen. Überglücklich durfte ich insgesamt 50 Freunde mitnehmen und bin dann schließlich mit meiner bunten und lustigen Truppe, bestehend aus 44 Personen, ins Kino meiner Wahl marschiert :D

Gut, dass ich diesen Schnappschuss noch gefunden habe. Es war für meine Truppe und natürlich für mich ein ganz einzigartiger und besonderer Tag. Wer bitteschön hat ein ganzes Kino für ein paar Stunden für sich ganz allein - Perfekt für ein kleines Shooting! Ich werde das Erlebnis nie vergessen. Für meine 85-jährige Oma war es ein absolutes Highlight, denn der letzte Kinobesuch ist schon mehrer Jahrzehnte her :)
Amy Dunne (Rosamund Pike) verschwindet an ihrem fünften Hochzeitstag spurlos. Alle Indizien rücken den Ehemann Nick Dunne (Ben Affleck) in das Zentrum der mutmaßlichen Straftat, sein eigenartiges Verhalten trägt zum Verdacht seiner Umgebung nicht unwesentlich bei. Eigentlich galt er in ihrer Heimatstadt als perfekter Ehemann, doch mit dem Fortgang der Ermittlungen wird klar, dass dieses Bild zwar trügt, doch auch Amy nicht die sanfte Person war, die ihre Umgebung kannte. Mit dem Fund von Amys Tagebuch und einer mysteriösen, silbernen Geschenkbox, die sich gut versteckt in ihrem Schlafzimmer befand und offensichtlich geleert wurde, geraten die Ermittler in einen Strudel aus Lügen und Täuschungen. Doch während die ganze Stadt an der zerstörten Illusion einer perfekten Ehe zu verzweifeln droht, beteuert Nick weiterhin seine Unschuld.

Unsere Reaktionen nach dem Film waren unterschiedlich: viele waren von Gone Girl begeistert und haben den Film hoch gelobt und natürlich waren auch Kinobesucher dabei, deren Lieblingsgenre nicht der Thriller ist und deshalb den Abend mit den Freunden sehr genossen haben. Ich finde den Film insgesamt gut und würde 3,5/5 Herzen vergeben. Der Anfang ist ein wenig langatmig, aber es war witzig, wie aus jeder Ecke geraten wurde, wer denn jetzt der "Täter" ist. Sehr spannend! Rosamund Pike hat ihre Rolle als Amy Dunne sehr überzeugend gespielt! Bei der Verabschiedung habe ich in einige verstörende Gesichter geblickt!! Anschließend sind meine engsten Freunde mit mir noch ins McDonalds gegangen und haben den Abend gemütlich und mit vollen Bäuchen ausklingen lassen :)


Habt ihr den Thriller "Gone Girl - Das perfekte Opfer" auch schon gesehen? Wie findet ihr ihn denn?



Gone Girl - Trailer
Kino-Trailer-Videos bei Clipfish

Freitag, 14. August 2015

|Rezension| Driven 1 - Verführt



"Und was genau willst du?", frage ich und verschränke, ganz Abwehr, die Arme vor die Brust. Lächerlich! Als hätte ich eine Chance mich zu schützen! Colton stößt sich ab und kommt langsam auf mich zu, und ich muss an ein Raubtier denken, das sich seiner Beute nähert. Er bleibt vor mir stehen - dichter, als nötig wäre - und tippt mir mit einem Finger unters Kinn, bis mein Blick seinem begegnet. "Dich", sagt er schlicht. Mir kommt er vor, als hätte man plötzlich alle Luft aus dem Raum gesaugt - ich kann nicht mehr atmen. Während ich ihn ungläubig anstarre, öffnet sich mein Herz und akzeptiert die Antwort. Doch die Wärme, die in mich strömt, verflüchtigt sich wieder, als mir klar wird, dass das seine Masche ist. Genau mit dieser Methode verschafft er sich die Kerben in seinem Bettpfosten: Er gibt einem das Gefühl, als sei man die einzige Person, die auf seinem Radarschirm blinkt. Er ist gut. Er ist wirklich gut. Aber ich falle nicht darauf rein. - S. 89-99


Rennautos und Geschwindigkeit sind seine Leidenschaft … und auch in Sachen Frauen gibt Colton Vollgas
Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood – kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.

Ihr könnt jetzt alle lachen! "Driven - Verführt" habe ich mir als eBook auf meiner Abifahrt in Lloret heruntergeladen. Ja! WEIL ich eben NUR 30 SEITEN während der Hin- und Heimfahrt geschafft habe und diese recht interessant waren, habe ich mir sogleich die Printausgabe für meinen darauffolgenden Spanienurlaub zugelegt. Eine frische Liebesgeschichte im Urlaub, was will man mehr? :) Kurzgefasst hat mich der New Adult Roman nicht umgehauen, sondern ca. auf den ersten 100 sogar äußerst herbe enttäuscht, weil Colton wahrscheinlich das größte, ekelhafteste, arroganteste Arschloch im ganzen Universum ist. Entschuldigt mich für meine Wortwahl, aber dieses Auftreten ist natürlich von der Autorin beabsichtigt. Bahhh! "Was für ein schmieriges Ekelpaket" war mein erster Gedanke und ich war echt sauer. Ich dachte wirklich, dass Coltons mieser Charakter so bestehen bleibt, aber Gott sei Dank lernen Rylee und ich ihn näher kennen, denn K. Bromberg spielt gerne mit Vorurteilen :)

Rylee und Colton! Das erste Aufeinandertreffen war für die Hauptprotagonistin eine Katastrophe! Rylee ist 26 Jahre und eine liebenswerte Sozialarbeiterin, die ein Herzensprojekt hat: Die Organisation "Corporate Cares", die zukünftig eine Einrichtung für Waisenkinder anstrebt. Doch ihr fehlt die notwendige Finanzierung, bevor ihr Projekt in Erfüllung gehen kann. Und genau jetzt tritt Colton Donovan auf, aufgestrebtes Rennfahrerwunder und Sohn einer lebenden Regielegende. Er ist Besucher auf Rylees Spendengala und seine Masche ist dort Frauen zu verführen! Die taffe Rylee kann den Frauenschwarm jedoch nach einer kleinen Knutscherei in den Wind schießen, doch genau diese Abweisung stichelt Colton an, Rylee geradeaus in sein Bett zu befördern. Die erste Begegnung der beiden ist sehr klischeehaft und für mich ein wenig zu übertrieben: Er sieht überirdisch gut aus, die Frauen stehen Schlange und  er vergreift sich an ihr; sie stößt ihn ab, weil er vor ein paar Minuten eine andere hatte und kein weiteres Betthäschen von ihm werden will, aber steht extrem auf Colton und ist sich dessen Wirkung auf ihn sehr bewusst. Sie kann an nichts anderes mehr denken, beleidigt ihn aber ständig, weil er nicht aufgeben will... 

Colton ist und wird auch auf jeden Fall das arroganteste Arsch in der gesamten Literaturwelt bleiben! So selbstzufrieden und ekelhaft dreist und wie schockierend vulgär er sich ausdrückt.... Ich habe ihn gleich zu Beginn GEHASST! Dass Rylee ein gesunden Menschenverstand hat und ihn genauso sieht, bzw. sogar noch mit ihrer ausgezeichneten Schlagfertigkeit Kontra geben kann, habe ich sofort an ihr bewundert. Ein Liebesbattle ♥ Der einzige Kritikpunkt an Rylee ist, dass sie ständig von ihm schwärmt, weil er eben so fantastisch aussieht und sich all die Fantasien mit ihm zusammen im Kopf durchgeht. Die Schwärmerei und ist natürlich normal, doch bitte nicht fast auf jeder zweiten Seite, da ihre naiven Gedanken ständig zu ihm abschweifen. 

Der wohlhabende Colton überrumpelt Rylee, in dem er mit seinem Unternehmen die Restgelder ihrer Organisation aufbringen will. So geschickt setzt er sich an Rylee fest, die dieses Angebot ja leider nicht ablehnen kann. Die darauffolgende Wendung der beiden Charaktere ist sehr emotional und überraschend, denn wir erfahren, dass gleich beide Charaktere eine dunkle und schwere Vergangenheit hatten. Rylee versucht sich seit Jahren von ihr zu lösen und es klappt auch sehr gut, bis eben Colton auftaucht. Er selbst hat auch seine Dämonen, über die wir sehr wenig erfahren und die auch der Grund sind, warum er so ein Arsch ist. Sie lernen sich näher kennen und es stellt sich heraus, dass Colton eine ganz andere, liebevolle, beschützende Facette hat, die ich an ihm sehr lieb gewonnen habe. Was passiert natürlich: Rylees Herz für ihn taut immer weiter auf, doch er ist so schrecklich kompliziert und ihre Beziehung ist schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

"Verführt" ist das erste Buch der Autorin K. Bromberg. Mir hat ihr Schreibstil sehr gefallen: flüssig, rasant und schnell zu lesen, sowie gefühlvoll und spannungsgeladen. Das Buch ist ausschließlich aus der Sicht von Rylee. Besonders haben mir die Monologe von Rylee gefallen, denn dadurch ist sie gegenüber mir sehr menschlich und authentisch aufgetreten. Die Wandlung von Colton hat K. Bromberg erstklassig dem Leser übermittelt: Ein Mann, der nicht mit Gefühlen umgehen kann!

Ich vergebe 4 von 5 Herzen. "Verführt" ist nicht der beste New Adult Roman, aber ein sehr guter, der von Kapitel zu Kapitel immer besser, spannender und gefühlvoller wird. Herzschmerz, Gefühlschaos, Drama und Beziehungsprobleme: das ist "Verführt". Zuerst hatte ich ein paar Startschwierigkeiten mit den beiden Hauptcharakteren und Rylees Freundin, die mit dem Motto, ich zitiere: "Lass deine innere Schlampe raus!" durch das Leben zieht.  Nachdem Colton seine arrogante Art ablegt und seine Charakterwandlung durchlebt, sind Rylee und er so ein süßes Paar und machen zusammen unglaublich viel Spaß! Seine ständigen Neckereien erinnern mich an "Kirschroter Sommer"! Ich muss mir bald auf jeden Fall den zweiten Band zulegen, denn ich will jetzt natürlich wissen, was es sich mit Coltons Dämonen in seiner Vergangenheit auf sich hat. 

Story ♥♥♥♥/5
Charaktere ♥♥♥(♥)/5
Gefühl ♥♥♥♥/5
Spannung ♥♥♥♥(♥)/5
Schreibstil ♥♥♥♥♥/5

Ich möchte mich herzlich bei Random House (Heyne) für das Rezensionsexemplar bedanken!

Sonntag, 19. Juli 2015

|Rezension| Black Dagger 23 - Nachtherz


J.R.Ward | Nachtherz | Black Dagger | Band 23 | Heyne Verlag | 448 Seiten | 8,99€ | November 2014 | ♥♥♥♥♥ 5/5

"Wäre es nicht um das Vermächtnis seines Vaters gegangen und um all die Vampire, die seinen Vater aufrichtig geliebt hatten, er hätte alles hingeschmissen und nicht ein einziges Mal zurückgeblickt. Aber er durfte nicht aufgeben. Sein Vater war ein König für die Geschichtsbücher gewesen, seine Autorität bezog er nicht über den Thron, er hatte sich die Treue seiner Untertanen verdient. Wenn Wrath die Krone verlor, konnte er genauso gut gleich auf das Grab seines Vaters pissen." - S.47


Die schöne Vampirin Beth Randall wusste schon immer, dass es kein Zuckerschlecken sein würde, mit BLACK-DAGGER-Anführer Wrath, dem König aller Vampire, verheiratet zu sein. Aber ihre Liebe zu ihm war stärker, und so herrschen sie nun Seite an Seite. Doch den Feinden der BLACK DAGGER ist jedes Mittel recht, um das Königspaar vom Thron zu stürzen: Sie schmieden eine gefährliche Intrige, die nicht nur Wrath‘s Herrschaft, sondern auch seine Beziehung zu Beth beenden könnte ... randomhouse.de

"Nachtherz" ist der 23. Band der "Black Dagger"-Reihe und beinhaltet die Liebesgeschichte von Wrath, dem "Blinden König" der Vampire, sowie seiner Ehefrau Beth, die in den ersten beiden Bänden zueinander gefunden haben. Dass die Autorin das Paar noch einmal in zwei Bänden ganz neu aufleben lässt und wieder zu zwei Hauptcharaktere macht, war für mich zuerst ein bisschen komisch, da inzwischen über 20 Bände vergangen sind, aber J.R.Ward hat alles richtig gemacht! Wrath und seine Mischlingsvampirin Beth sind schon ca. drei Jahre liiert und "Nachtherz" zeigt auf, wie das einst frisch verliebte Paar nun die drei Jahren voller Schrecken, Komplikationen und Kämpfe durchlebt hat. Ist ihre Liebe stark geblieben, trotz der Lesser, die Tag für Nacht eine große Gefahr darstellen und natürlich nach dem Attentat auf Wrath, bei dem er schwer verletzt wurde. Auf Wraths Schultern lastet die volle Verantwortung der gesamten Vampire. Er will seine Beth und seine Kriegsbrüder mit ihren Frauen, die gleichzeitig seine Familie darstellen, beschützen. Beth jeodch wünscht sich in der vielleicht schwersten und dunkelsten Zeit, da Xcors Bande den König vom Thron stürzen will, ein ganz besonderes Geschenk von ihrem Gatten. Dazu macht ihm noch seine Blindheit schwer zu schaffen. Wrath befindet sich in einer Sackgasse...

Der Vampirkönig Wrath und seine wunderschöne Beth haben in diesem Band die meisten Kapitel. Von außen betrachtet, scheint es, als wären sie ein eingespieltes Team, doch der Schein trügt leider, denn die Komplikationen mit ihren Feinden tragen dazu bei, dass sie sich immer mehr auseinanderleben. Xcor plant im Hintergund die endgültige Thronstürzung und wir Leser werden jetzt auf jeden Fall zittern, ob sein Plan eventuell aufgehen wird! Mir tut das einfach alles unglaublich leid! Ich will ins Buch und helfen, vor allem die arme unschuldige Beth leidet sehr unter der Ehekrise und sie macht sich ungeheure Sorgen um ihren Halbbruder John, mit dem etwas überhaupt nicht stimmt! J.R.Ward konnte mit ihrem Schreibstil sehr gut die Wünsche und Gedanken von den beiden dem Leser offenbaren. Am besten hat mir aber gefallen, dass wir viel mehr über den König erfahren! Näheres erfahrt ihr beim Schreibstil.

Neben der Beziehung von Wrath und Beth, wird die Story von Assail und Marisol (Sola) fortgesetzt, deren anbahnende Liebesgeschichte eine ganz schön harte Konkurrenz gegenüber dem Königspaar ist. Marisol  gerät im 22. Band in einen Hinterhalt und wird entführt. Assail nimmt sich ihrer an und ernennt sich persönlich zu ihrem Retter. Die beiden sind einfach einer der süßesten Paare der ganzen Serie! Obwohl ich es immer noch nicht verstehe, warum die beiden in der Black-Dagger-Welt eine so große Rolle spielen und mit welcher Verbindung sie zu den Brüdern stehen, aber das ist mir in diesem Band völlig egal gewesen: Ich habe die beiden tief in mein Herz geschlossen und es MUSS mit ihnen im 24. Band weitergehen, sonst wäre ich ziemlich enttäuscht! Marisol ist einer der stärksten und sympathischsten Persönlichkeiten und von Assail lernen wir eine ganz andere, sanfte Seite kennen, ein Highlight des Buches. 

Auch die Geschichte von iAm und seinem Bruder Trez wird weitergführt. Im letzten Band wurde schon aufgeführt, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt und die s'Hisbe ihn einfordern will. Die s'Hisbe macht im 23. Band noch mehr Druck und gibt Trez eine weitere Entscheidungfreiheit, die er kurzfristig fällen muss. Auch seine Migräneanfälle setzten ihm zu, aber Selena, eine freie Auserwählte im Bruderschaftsanwesen, in der er sich im 22. Band verguckt hat, spielt auch in diesem Band eine große Rolle. Der Tag rückt näher und die s'Hisbe verlangt nach ihm. iAm ist, neben Marisols Großmutter, die Assail richtig auf Trab hält, in diesem Band der absolute Knaller! Ich musste so oft wegen ihm lachen, weil er einfach so miesepetrich ist, ihm alles auf den Strich geht, aber so witzig und humorvoll damit umgeht! Oh, wie oft habe ich gelacht!? :D Er ist und bleibt auch ein Highlight in diesem Band.

Gefühlschaos pur! In diesem Band stellt J.R.Ward alle auf die Probe. Sind die Kapitel über Wrath und Beth an der Reihe, kommt das Mitgefühl, die Traurigkeit und der Frust hoch! Springt die Autorin zu Assail und Marisol, bekommt der Roman Horrorelemente und unglaubliche Spannung, sowie Stärke! Tauchen die Kapitel mit Trez und iAm auf, tut mir der Bauch weh vor Lachen. Ganz besonders war der Rückblick in die Vergangenheit von Wrath, als er ganz frisch den Thron bestiegen hat und auch diese darauffolgenden Stellen, die zwischendurch weitergeführt werden, sind sehr wichtig für die Gesamthandlung und um die Entscheidungen und Handlungen des Königs zu verstehen! Ein Kapitel von Wraths Vergangenheit wird offenbart, die keiner von uns erwartet hatte und ziemlich emotional ist. Wer die spannenden Kämpfe mit den Lessern liebt, wird hier leider enttäuscht, denn in diesem Band tauchen keine Lesser auf. Diese habe ich aber kaum vermisst! J.R. Ward ist die geborene Schriftstellerin. Ihr Schreibstil ist wie immer flüssig, schnell zu lesen, einfach und voller Überraschungen

Ich vergebe für "Nachtherz" volle 5/5 Herzen. Dieser Band hat das Potential, mein Liebling der ganzen Serie zu werden. Ich bin rundum begeistert! Wieder einmal hat J.R. Ward bewiesen, dass sie eine großartige Autorin ist! Es hat unglaublich viel Spaß gemacht mit den Charakteren mitzufiebern, zu trauern und komplett in ihre Welt abzutauchen. Der 23. Band hat einfach alles an Gefühle und Emotionen zu bieten! Innerhalb von zwei Tagen habe ich "Nachtherz" verschlungen und brauche nun nach diesem fiesen Cliffhanger am Ende sofort Nachschub!

Story ♥♥♥♥♥/5
Gefühle ♥♥♥♥♥/5
Spannung ♥♥♥♥♥/5
Schreibstil ♥♥♥♥♥/5 
Ende ♥♥♥♥♥/5



Vielen Dank Random House (Heyne) für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Dienstag, 14. Juli 2015

|Lesemonat| Februar - Juni XXL TEIL 1


Hey ihr Lieben! Heute gibt es eine gewaltige Power an Lesemonaten, die ich nun in diesem Post vorstellen möchte. Es hätte sich überhaupt nicht gelohnt, die Lesemonate von Februar bis Mai einzeln zu organisieren, denn aufgrund des Abiturs habe ich während dieser Zeit schrecklich wenig gelesen. Der April mit nur einem gelesenen Buch ist das beste Beispiel. Dafür gibt es heute einen gigantischen Beitrag über die letzten fünf Monate. Fünf Monate? Ich kann es gar nicht fassen, dass schon so viel Zeit vergangen ist. Ich war so im Prüfungsstress vertieft, dass der April und vor allem der Mai nur so an mir vorbeizog. Los geht's!

Im Februar habe ich 1551 Seiten, das sind ca. 55 Seiten an einem Tag. 1500 Seiten sind für zu dieser Zeit normal, aber ich wünsche mir, dass die Monate mit 3000 Seiten wieder auftauchen! Ich weiß auch wirklich nicht, woran es liegen könnte. Mein SuB ist für meine Verhältnisse extrem groß und vielfältig, also kann es an der Auswahl der Bücher nicht liegen. Die Hoffnung stirbt zuletzt! Die 3000-Seiten-Monate werden auf jeden Fall in meinem Urlaub kommen! :D Meine Durchschnittsbewertung liegt bei 4,2/5 und nur diese zählt für mich, denn wer will schon viele schlechte Bücher lesen?

J.R. Ward - Black Dagger 22 - Sohn der Dunkelheit (fortgesetzt | 336/430 Seiten) ♥♥♥♥
Cassandra Clare  - Chroniken der Unterwelt 4 - City of Fallen Angels (510 Seiten)  ♥♥♥♥(♥)
Solomonica de Winters - Die Geschichte von Blue (277 Seiten)  ♥♥♥♥
Jennifer Benkau - Joy und Neél 1 - Dark Canopy (angefangen | 428/521 Seiten)

 

Im März hat mich, wie jeder sehen kann, das Demonica-Fieber gepackt. Ich konnte von Larissas Dämonen einfach nicht genug bekommen und habe gleich drei komplette Bände verschlungen. Ganze 1930 Seiten habe ich im März gelesen, das sind ca. 62 Seite an einem Tag und fast 400 Seiten mehr als im Februar.

Jennifer Benkau - Joy und Neél 1 - Dark Canopy (beendet | 93/521 Seiten) ♥♥♥♥♥
Larissa Ione - Demonica 3 - Flucht des Verlangens (502 Seiten) ♥♥♥♥
Larissa Ione - Demonica 4 - Versuchung der Nacht (428 Seiten) ♥♥♥♥(♥)
Larissa Ione - Demonica 5 - Tödliche Verlockung (459 Seiten) ♥♥♥♥
Richelle Mead - Vampire Academy 5 - Seelenruf (448 Seiten)  ♥♥♥♥

    

Der April war einfach nur eine komplette Leseflaute, die ich wegen des Abiturs hinnehmen musste. Es sind schlappe 668 Seiten geworden und somit ca. 22 Seiten an einem Tag... Keine weiteren Kommentare dazu. Der Schock sitzt tief!

Lara Adrian - Midnight Breed 10 - Erwählte der Ewigkeit (458 Seiten) ♥♥♥♥(♥)
Richelle Mead - Vampire Academy 6 - Schicksalsbande (angefangen | 210/523 Seiten)

 

Im Mai habe ich 1270 Seiten gelesen, das sind ca. 41 Seiten an einem Tag. Die Durschschnittsbewertung liegt leider nur bei 3,3/5. Obwohl es nicht viele Seiten sind, ist der Mai besonders, denn ich habe in diesem Monat kein einziges Buch gekauft, bzw. kein neues Buch ist bei mir eingezogen. Neuzugängefrei! Das gab es noch nie bei mir!?

Richelle Mead - Vampire Academy 6 - Schicksalsbande (beendet | 313/523 Seiten) ♥♥♥
Lara Adrian - Midnight Breed 11 - Vertraute der Sehnsucht (399 Seiten) ♥♥♥♥
Larissa Ione - Demonica 6 - Reaver (438 Seiten) ♥♥♥
Rick Yancey - Die 5. Welle 2 - Das unendliche Meer (angefangen | 120/351 Seiten)

   


Im Juni habe ich 1595 Seiten, das sind ungefähr 53 Seiten an einem Tag. Obwohl es in diesem Fall wenig Seiten sind, habe ich ganze fünf Bücher von meinem SuB gelesen, das mich wiederum ein wenig aufmuntert. Die Durchschnittsbewertung liegt etwa bei 3,8/5.

Rick Yancey - Die 5. Welle 2 - Das unendliche Meer (231/351 Seiten) ♥♥♥
Isabel Abedi - Isola (324 Seiten) ♥♥♥(♥)
Nicholas Sparks - Weit wie das Meer (319 Seiten) ♥♥♥♥
Annette Curtis Klause - Blood and Chocolate (335 Seiten) ♥♥♥♥
George R.R. Martin - Westeros - Die Welt von Eis und Feuer (336 Seiten) ♥♥♥♥(♥)
Lara Adrian - Midnight Breed 12 - Kriegerin der Schatten (angefangen | 50/377 Seiten)

     

Das war mein erster Beitrag über meine Lesemonate Februar - Juni und schon bald wird Teil 2 folgen. Ich hoffe, ihr habt neue Bücher entdeckt, die ich gut bewertet habe und die ihr bald lesen wollt, oder Bücher von eurem SuB, die ich durch diesen Post interessanter gemacht habe :) 

Maren♥