Samstag, 6. Juli 2013

[Rezension] Sarah Crossan - Breathe - Gefangen unter Glas


Titel: Gefangen unter Glas
Reihe: Breathe
Band: 1/3 
Autorin: Sarah Crossan
Verlag: dtv
Ausgabe: Hardcover
Preis: 16,95€
Seiten: 432
Genre: Jugendbuch
ISBN: 978-3423760690
Erscheinungstermin: 1. März 2013





Atme, solange du noch kannst!
Eine Welt ohne Sauerstoff. 
Alles scheint tot.
Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende.

 Alina, hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von »Breathe« kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt... 

Quinn, will als Sohn eines ranghohen »Breathe«-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft... 

Bea, Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf... 

Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles.



Also ich weiß gar nicht, was mit mir los ist:D Acht Bücher habe ich mit in den Sommerurlaub genommen, bin grade mal eine Woche weg und vier Bücher sind schon gelesen:o Langsam wird es knapp, denn zwei Wochen werde ich hier wohl noch in Kroatien festsitzen und weit und breit kein deutsches Buch in Sicht, das ich kaufen kann. 

"Breathe" ist eines meiner Wunschbücher, das ich mir endlich nach dem Klaurenstress gönnen konnte^^ Das Cover und der Klappentext sind einfach sensationell und das Thema "Stell dir ein Leben ohne Sauerstoff vor!" hat mich sofort angesprochen:) 


Inhalt

Und so fängt das Buch auch an: Die Welt ist nicht mehr so, wie sie früher einmal war. Die Menschen sind gezwungen unter einer Kuppel aus Glas zu leben, denn außerhalb der Kuppel gibt es nichts mehr. Nur noch Trümmer, Ruinen, Wracks, Leichen und am schlimmsten: einen Sauerstoffgehalt von 4%. Nur die Kuppel sichert das Leben der übrigen Menschen. Vor dem Switch war alles noch im grünen Bereich, doch die Weltbevölkerung, die stetig stieg, bekriegte sich. Sie fällten die Wälder, um den nötigen Luxus zu ergattern, stritten sich um Essen, kurz gesagt, sie zerstörten die Natur. Die Folgen sind verheerend: Der Sauerstoffgehalt der Luft ist auf 4 % gesunken und die Weltbevölkerung hat sich nach diesem Switch um 99,5 % vermindert. Das Überleben der restlichen 0,5 % konnte nur mit Sauerstoffmasken mit Sauerstoffflaschen gesichert werden. Unter der Glaskuppel gibt es eine strenge Ordnungsform und Regierung. Die restlichen Überlebenden sind in zwei Gesellschaften aufgeteilt: Die Seconds und die Premiums. Das sagt schon alles, oder?:o Die Premiums sind reiche Bürger, die sich Sauerstoff für Joggen und andere Aktivitäten leisten können, denn zusätzlicher Sauerstoff kostet viel Geld. Küssen, ein Techtelmechtel, joggen, klettern, rennen etc können sich nur die reichen Premiums kaufen. Man erkennt sie an ein Tatoo auf dem Ohrläppchen^^ Die Seconds sind arme Bürger. Viele sind wegen dem niedrigen Sauerstoffgehalt krank geworden. Sie müssen sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten, ja! Unglaublich, oder? 3km/h, sonst werden sie "geblitzt" und bekommen eine deftige Strafe. Aber es gibt noch eine dritte Gesellschaft: die Ausgestoßenen. Das sind die Überlebenden, die schwere Fehler begangen haben und aus der Kuppel "verbannt" worden sind. Ihre einzige Überlebenschance sind solarbetriebene Sauerstoffgeräte...

Das Leben unter der Glaskuppel ist gesichert, das Ministerium sorgt für die Politik und den Schutz vor Rebellen. Moment mal. Rebellen? Ja, denn einige Überlebende sind strikt gegen Breathe. Sie versuchen mit aller Macht ein Leben außerhalb der Kuppel aufzubauen... 
_____________________________________

Alina ist eine Rebellin. Sie arbeitet schon lange für die Organisation. Ihre Aufgabe ist es, Samen und Stecklinge zu sammeln, bzw illegal zu besorgen, um später Gemüse/ Obst und Bäume anzupflanzen. Alina ist perfekt für den Job, denn sie ist dank des jahrelangen Trainings, die sie mit den Rebellen absolviert, schnell und flink, schlau und weiß, wie man das Ministerium überlisten kann. Am Anfang des Buches ist sie mitten in einer Mission. Sie und ihr Partner Abel (den, sie überaus süß findet:P) müssen Stecklinge einer Buche klauen. Doch irgendwie bekommt das Ministerium den Diebstahl mit und heften sich an die Fersen der beiden Rebellen:o Alinas einzige Chance zu entwischen: Raus aus der Glaskuppel, ab ins Ödland und so schnell es geht zum geheimen Lager der Rebellen.

Quinn ist ein Premium, ein hübscher dazu:) Sein Vater ist ein hohes Tier bei Breathe, deshalb fliegt ihm auch alles zu: schöne Mädels, ein guter Ruf, Respekt, Sauerstoff so viel er will und eine glänzende Zukunft. Klingt, als wäre er arrogant und eingebildet, doch Quinn ist auf dem Teppich geblieben^^ Er ist mir von Anfang an sehr sympathisch, denn er hängt mit Bea ab, eine Second. Ihre Eltern sind sehr krank und arm. Bea und Quinn kennen sich schon sehr lange und sind Freunde. Naja, Bea ist unglaublich in Quinn verschossen, doch er erwidert ihre Gefühle nicht. Beide wollen aus dem "Kuppel"stress raus und im Ödland campen gehen. So wie sie es früher immer zusammen gemacht haben:) Quinn spendiert ihr *wieder einmal* Sauerstoff und so machen sie sich auf den Weg und stoßen mit der Rebellen Alina zusammen. Quinn kennt sie schon länger und ist unheimlich in sie verschossen. Dumm für Bea, denn die kann den glotzenden Alina-Hintern-Starrer kaum ertragen. Doch es kommt schlimmer für die Drei. Bea und Quinn werden in Alinas riesen Problem mit reingezogen....

Ich bin begeistert! Breath enthält alles: eine tragische Liebesgeschichte, eine spannende Verfolgungsjagd , sympathische, aufgeweckte Charaktere und eine klasse Hintergrundgeschichte. Kann unser Leben in Zukunft auch so aussehen? Die Autorin hat die Ängste und Probleme der heutigen Gesellschaft schön benutzt und "Breathe" ist das Endergebnis. Das Leben unter der Kuppel ist einfach schrecklich! Das Buch hat mich echt zum Nachdenken gebracht, denn es wirkt alles so realistisch:o Das Ödland, die Funktion der Glaskuppel und das Leben darunter werden sehr gut beschrieben. Die Rebellen, von den Premiums auch "RATTEN" genannt werden so schlecht hingestellt. Anfangs stellt man sich die Frage: Für wen bin ich eigentlich? Bin ich auf der Seite der Rebellen oder die der Premiums? Wer spielt den jetzt ein falsches Spiel?^^

Der Schriftstil der Autorin ist einzigartig, denn es gibt drei unterschiedliche Perspektiven, die von der verliebten Bea, dem Draufgänger Quinn und der hitzköpfigen Alina. Die verschiedenen Sichtwechsel machen das Buch noch spannender, denn so erlebt man die unterschiedlichen Gefühle und Gedanken über die Anderen. Jeder hat eine andere Sichtweise: Rebellin, Second und Premuim^^

Quinn, Bea und Alina bekommen auf ihrer Reise im Ödland ein ganz anderes Bild über die Kuppel. Und genau das will das Ministerium verhindern! Die Teenager erleben viele Abenteuer  werden mit den Abgestoßenen Kontakt haben und müssen gleichzeitig um ihr Leben rennen. 

Ich gebe dem Buch 5 Gesichter. "Breathe" hat mich so dermaßen gefesselt! Die unterschiedlichen Sichtwechsel gefallen mir sehr und die Zukunftsvision "Leben unter einer Glaskuppel" hat sich richtig in mein Hirn gefressen:D Viele Fragen bleiben offen, die im zweiten Band hoffentlich beantwortet werden^^ Ich könnte mir "Breathe" sehr gut als Film vorstellen:) Ein Platz im Kino reserviere ich mir auf jeden Fall:p Schade ist nur, dass das Cover von Band 2 so einfallslos ist. Es ist spiegelverkehrt und in grün/orange gehalten:( Natürlich auch schön, aber ich wünsche mir das gefährliche Ödland^^ Vielleicht ein irrer Ausgestoßener mit einem solarbetriebenen Sauerstoffgerät*_*